Backen für Dr. Oetker - Werbung

Rezept für Drip Cake mit Buttercremefüllung

Naked Cakes kennen inzwischen fast alle. Die natürliche Torte ohne Zuckerüberzug ist beliebt und verzaubert. Jetzt geben wir eine weitere Zutat in die Rührschüssel. Süss, cremig und vergeht auf der Zunge: Schokolade. Für Dr. Oetker haben wir eine neue Variante in Form eines Drip Cakes kreiert und dies am Blogger-Event in Luzern mit Blumen dekoriert. Das Rezept und die Eindrücke zum Bloggerevent mit Dr. Oetker wollen wir heute mit dir teilen. 

Wer regelmässig die Blogartikel von Süsses Glück liest, weiss, wir sind Fan von Dr. Oetker-Zutaten. Vom bekannten Backpulver über den Vanille-Zucker bis hin zu Glasuren, Fondant und Zuckerdekorationen uvm. mit Dr. Oetker lassen sich einzigartige Kreationen zaubern. Geschmacklich sowohl auch Dekorativ. Viele Rezepte haben wir in den vergangenen Jahren ausprobiert, den Vanille-Bourbon-Zucker und das Backpulver waren immer mit dabei. Einmal nach Luzern zu reisen und mit Dr. Oetker den Kopf zusammenzustrecken und einen Nachmittag lang gemeinsam kreativ zu sein, dass war eines unserer Highlights im September. 

 

Vor dem Event haben wir einen Biskuit für eine 20er Durchmesser Springform gebacken und mit einer Buttercreme verfeinert. Für die Glasur haben wir Schokoladenkuvertüre verwendet, Dr. Oetker- Glasur in weiss, Milch- oder Zartbitterschokolade geht übrigens genauso gut für ein Dripping-Cake. 

 

Mit einer halbfertigen Torte reiste Süsses Glück an einem sonnigen Tag nach Luzern. Beim Blumenladen Floradiso traffen weitere Blogger mit ihrem Gebäck ein. Dort wurden wir von Dr. Oetker begrüsst und in die Geschichte eingeweiht. Zwei MitarbeiterInnen von Floradiso erzählten uns  später, wie man mit Blumen einzigartige Tortenkreationen herstellen und dekorieren kann. 

Torten mit echten Blumen dekorieren

Torten wirken besonders schön und natürlich, wenn sie mit echten Blumen dekoriert werden. Hierzu empfiehlt Floradiso Blumen, die nicht gespritzt werden. Solche Blumen sind auf Anfrage bei regionalen Gärtnern erhältlich. So kannst du mit diversen Blumen arbeiten und sie essen. Möchtest du Blumen länger haltbar machen? Dann nimm etwas Eiweiss und Zucker. Die Blume tünkst du in das Eiweiss und lässt sie anschliessend mit Zucker beschneiden. Zum Trocknen gibst du die Blumen nun in einen offenen Behälter. Kurz darauf oder ein paar Tage später kannst du sie dann für deine Dekorationen verwenden. Unseren Drip Cake haben wir mit einer gezuckerten Rose, Rosenblätter, Grünzeug und Hagebutten dekoriert. Wir haben uns für lila, weinrote und grüne Blumen und Grünzeug entschieden, da sie mit der Milchschokolade und der hellen Tortenfüllung harmonieren. 

Das Rezept zum Nachbacken

Die Torte ist leicht nachzubacken. Vom Biskuit bis hin zur Tortendekoration brauchst du rund vier Stunden Zeit. Der Aufwand ist es Wert. Deine Liebsten werden es dir danken und sich über die süsse Kleinigkeit freuen. Für's Backen empfehlen wir dir zwei Springformen mit einem Durchmesser von 20 cm. Kleide den Boden und den Rand mit Backpapier aus oder verwende Backtrennspray von Dr. Oetker. Der Spray erspart dir das Einkleiden der Springform mit Backpapier. Bevor du mit dem Teig beginnst, heizt du den Backofen auf ca 170 Grad Ober- / Unterhitze auf. 

Zutaten für den Biskuit

  • 4 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 2 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 120 g flüssige Butter
  • 140 g gemahlene Mandeln
  • 1 Beutel Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
  • 4 Eiweiss
  • 200 g Zucker
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Dr. Oetker Backpulver
  • 120 ml Milch

So bereitest du den Biskuit zu

 

Rühre das Eigelb zusammen mit dem Zucker, Vanillin-Zucker und der Butter mit einem Mixer schaumig. Die Mandeln gibst du in einem nächsten Schritt dazu. Nun das Eiweiss zu Schnee schlagen und den Zucker Portionenweise dazugeben. Den Eisschnee gibst du nun zur Eigelbmasse. Dann mischst du das Mehl mit dem Backpulver, siebst zur  Teigmasse und hebst es unter. Zum Schluss gibst du die Milch dazu. 

 

Den Teig teilst du nun in die zwei Springformen auf und backst sie während 35 Minuten im vorgeheizten Backofen. Nach der abgelaufenen Backzeit teste mit einem Stäbchen, ob die Biskuitböden durch sind. Es sollte dabei nichts haften bleiben. 


Buttercreme als Tortenfüllung

Zutaten für die Füllung

  • 250 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker von Dr. Oetker oder einen TL Vanille aus der Dr. Oetker-Tube
  • 500 g gesiebten Puderzucker

So stellst du die Buttercreme her

Schneide die Butter in kleine Würfel und gib sie zusammen mit dem Vanillin-Zucker in eine Schüssel. Ebenso gut eignet sich auch die flüssige Variante der Dr. Oetker-Vanille aus der Tube. Nun rührst du die Vanille-Butter solange, bis sich Spitzchen bilden. Danach siebst du den Puderzucker und gibst ihn zur Butter hinzu. Dann rührst du alles solange, bis die Füllung streichfähig und cremig ist.


Biskuit schneiden und mit Buttercreme füllen

Nun schneidest du den abgekühlten Biskuit in drei gleich grosse Böden. Den untersten Biskuit legst du auf eine Tortenplatte oder einen grossen Teller. Nun teilst du die Füllung in zwei Hälften und gibt eine davon auf den untersten Biskuit. Mit einem Spachtel streichst du die Füllung gleichmässig auf den Biskuit. Sobald die Füllung verstrichen ist, legst du den nächsten Biskuit auf die Füllung. Jetzt noch einmal den Biskuit mit Füllung bestreichen, den letzten Biskuit auf die Füllung legen und den Biskuitdeckel leicht andrücken. Die fertige Torte stellst du nun für eine Stunde in den Kühlschrank, bevor du sie mit Schokolade verzierst. 

Drip - Flüssige Schokolade

Nun bereiten wir die Schokolade für das Drip Cake zu. Die Kuvertüre auf niedriger Stufe schmelzen. Wenn du keine Kuvertüre zu Hause hast, empfehlen wir dir Dr. Oetker-Schokoladenglasur. Diese erhitzt du im Beutel im warmem Wasserbad. Sobald die Kuvertüre / Schokolade geschmolzen und flüssig ist, gibst du sie auf eine Torte und verstreichst sie mit einem grossen Messer oder Spachtel. Wichtig: Die Torte sollte gleichmässig mit Schokolade eingestrichen sein. Mit einem Spachtel kannst du der Schokolade nachhelfen und ihr einen Mupf über den Rand hinweg geben. Jetzt sollte sie von alleine fliessen. Achte darauf, dass du nicht zuviel Schokolade seitlich runter fliessen lässt. Du kannst aber auch einen Plastikbehälter mit Spritzaufsatz verwenden und etwas Schokolade hineinfüllen. Nun kannst du festlegen, wo du mit dem Spritzaufsatz die Schokolade auf der Seite herunterrieseln lassen möchtest. Bevor du die Torte dekorierst, stellst du sie noch einmal kurz in den Kühlschrank - bis die Schokolade getrocknet ist. 

Verwendete Backzutaten von Dr. Oetker

Wenn du unseren Dripped Cake nachbacken möchtest, alles Rezepte findest du auf dieser Seite. Die Produkte von Dr. Oetker erhältst du bei grösseren Detailhändlern oder auf www.oetker.ch ganz einfach und schnell zum Online bestellen. Viel Spass beim Backen. 

Süsses Glück trifft Dr. Oetker

Mit der dekorierten Torte ist Süsses Glück dann ins Café Gugelhupf von Dr. Oetker in Luzern geschlendert. Die Dekoration und der Duft von frischem Gebäck verzauberte und man fühlte sich prompt zu Hause. Gemeinsam mit den anderen Bloggern genoss ich vor Ort das harmonische und gemütliche Ambiente. Ich trank einen Cappuccino, dazu gab's Torten von den Bloggerinen zum Probieren und viel Gesprächsstoff. Mit voll geschlagenem Bauch und einem Lächeln im Gesicht machte ich mich dann auf den nach Hause weg. Mein Rucksäckli gefüllt mit leckeren Dr. Oetker-Zutaten, guten Gesprächen und neuem Know-How reiste mit mir mit. Danke Dr. Oetker. 

Rezension

Back dir dein Einhorn - Einhorntorte backen

Bunter Glitzerspass zum Glücklichsein.  Vom Biskuit über die Füllung bis hin zur Dekoration aus Fondant - heute backen wir zusammen eine Einhorntorte. Magisch fantastisch und süss, wir zeigen dir wie du mit Pastellfarben und Glitzer kunterbunte Glücksmomente für Gross und Klein zauberst. 

 Alles was du brauchst ist Zeit, Freude am Backen und ein bisschen Glitzer und Lebensmittelfarbe. Einhörner kannst du in Form von Cupcakes, Macarons, Eglairs, Donuts, Cookies und weiterem Gebäck zubereiten. Die absolute Krönung auf jeder (Einhorn-) Party ist die ultimative Einhorntorte. Sie wird alle Blicke auf sich ziehen, pure Magie und Freude versprühen. Die Einhorntorte gehört neben dem Naked Cake bei uns zu einer der am häufigsten bestellten Torten. Wir zeigen dir heute, wie du beispielsweise mit einem Vanillebiskuit, einer Himbeere-Füllung, einer Buttercreme und etwas Fondant eine Einhorntorte zauberst. Die Rezepte dazu findest du etwas weiter unten. 

Einhorntorte zubereiten wie Süsses Glück

Heize zuerst den Backofen auf 160 Grad Umluft auf. Nach Möglichkeit nimmst du drei Backformen mit demselben Durchmesser und legst sie mit Backpapier aus. Die Ränder sprühst du mit Backspray ein. Jetzt Hände waschen, Schürze anziehen und ab an die Rührschüssel. Für den Biskuit schlägst du nun die Eier schaumig und gibst während dem Rühren sechs Esslöffel heisses Wasser und danach den Zucker und Vanillezucker dazu. Die Masse schlägst du cremig weiss. Das Mehl zusammen mit Speisestärke und Backpulver in die Masse sieben und unterheben. Nun verteilst du die Masse gleichmässig in je drei Formen mit einem Durchmesser von 15 cm. Die Böden bäckst du während 30 Minuten in der Backofenmitte. Danach lässt du die Böden auskühlen und wenn nötig begradigst du sie. Schneide Sie nun mit einem Brotmesser oder Sägemesser in drei gleichdicke Biskuitschichten. Als nächstes bereitest du die Buttercreme zu. 

Einhorntorte - und diese Zutaten brauchst du

Vanille-Buttercreme

500 g Puderzucker

250 g Butter

1 Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote

Füllung

250 g Himbeeren

2 EL Zucker

8 g Geliermittel

Du brauchst ausserdem

3 Springformen mit einem Durchmesser von 15 cm

Eine Drehbare Tortenplatte

2 Fondantglätter

Spritzbeutel

Verschiedene Sterntüllen

Backspray

Schere

Biskuittorte

6 Eier

200 Zucker 

1 Päckchen Vanillezucker

100 g Mehl

150 g Speisestärke

1 TL Backpulver

Dekoration

750 g weisser Fondant

essbares Goldpulver

Rosa Lebensmittelfarbe

 

 

 

 


Buttercreme und Füllung zubereiten

Für die Buttercreme schlägst du die Butter cremig und gibst nach und nach den Puderzucker zusammen mit der Vanilleschote oder dem Vanillezucker dazu. Damit in der Buttercreme keine Krümel sind, siebe den Puderzucker. Wenn die Masse cremig ist, ist die Buttercreme fertig. Für die Füllung darfst du nun die Himbeeren waschen, pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Zucker und Geliermittel verrühren und kurz ruhen lassen. 

 

Gib nun die Buttercreme in eine Spritzsack und trage sie in Form eines Kreises von der Tortenmitte bis zum Tortenrand auf. Mit einem Spachtel verstreichst du die Buttercreme ebenmässig. Nun gibst du die Beeren-Creme ebenfalls mit einem Spachtel auf die Buttercreme.

 

Diesen Schritt wiederholst du zweimal, sodass die drei Böden aufeinandergestapelt die Torte ergeben. Mit der restlichen Buttercreme (ohne Himbeerenfüllung) umhüllst du die Torte, bis sie ganz eingekleidet und kein Biskuit mehr zu sehen ist. Dafür verwendest du am besten einen grossen Spachtel. Achte darauf, dass du scharfe Kanten erhältst. Damit dieser Schritt gelingt, darfst du deine Torte auch einmal kühl stellen und später nochmals mit Buttercreme einstreichen und nochmals kühlen. Stelle die Torte jetzt für eine Stunde in den Kühlschrank. 

Einhorntorte mit Fondant eindecken und dekorieren

Für die Dekoration wallst du 500 g Fondant aus oder kaufst bereits ausgewallten Fondant. Wenn du in selbst auswallst: Er sollte 2-3 mm dick sein. Walle ihn dazu auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Kuchentröler oder Plastikauswallholz aus. Der Fondant sollte die Form und Grösse wie dein Kuchen haben. Zur Orientierung stellt du die Torte zum Vergleich neben dich. Den Fondant hebst du nun mit beiden Händen über die Torte und drückst sie mit einem oder noch besser zwei Fondantglättern vorsichtig an. Die Kanten am unteren Rand sauber und langsam mit einem Schnitzer oder Pizzamesser abschneiden. 

 

Mit dem restlichen Fondant ein ca 20 cm langes Horn drehen und Ohren und Augen formen. Die Ohren legst du in einen Esslöffel und lässt sie während ein paar Stunden fest werden. Das Goldpulver rührst du jetzt zu einer dickflüssigen Konsistenz an und malst Augen, Ohren und das Horn an. Zum Trocknen der Goldfarbe stellt du alle Dekorationen auf Styropor. 

 

Die Blüten auf der Torte kreierst du mit der oben angegebenen Buttercreme. Halbiere oder drittle die Buttercreme und gib in zwei Schälchen soviel rosa Farbe, wie es dir gefällt. Um ein möglichst schönes Farbergebnis zu erreichen, färbst du eine Buttercreme heller und die andere dunkler. Nun stattest du drei Spritzsäcke mit je einer Tülle aus. Fülle nun je eine Buttercreme in einen Spritzsack. Ob Kreisförmig oder als Tupf, dekoriere nun deine Fondant-Torte mit Buttercreme. Zu guter letzt setzt du die Ohren, das Horn und die Augen auf die Torte auf. Nach Belieben streust du Glitzer und Perlen auf die Torte. Fertig ist deine Einhorntorte. 

Willst du mehr Gebäck in Form eines Einhorns kreieren?

Wir empfehlen dir das Buch "Einhorntastisch Backen von Stephanie Juliette Rinner. Darin findest du viele Rezept und Dekorationsmöglichkeiten von der Einhorntorte über Regenbogenkekse bis hin zur Glitzerschokolade und mehr. Wir haben das Buch gelesen, einige Rezepte ausprobiert und uns hat besonders die Einfachheit der Rezepte und die Individualisierungsmöglichkeit der Dekorationen gefallen. So haben wir bereits Macarons, Cupcakes und Torten in Form von Einhörnern. Unser nächstes Projekt Donuts in Einhörnern verzaubern. 

Facts zum Buch

 

TITEL: EINHORNTASTISCH BACKEN

Untertitel: Einhorn-Motivtorte, Regenbogenkekse, Glitzerschokolade und mehr

Autor: Stephanie Juliette Rinner

EAN: 9783863558451

ISBN: 978-3-86355-845-1

Herausgeber: Ed. Michael Fischer

Veröffentlichung: 15.08.2017

 

 

Impressionen aus dem Buch

Naked Cake - Natürlich schöne Torten

Naked Cakes - Natürlich schöne Torten selbstgemacht

Naked Cakes verzaubern mit Ihrem natürlichen Charme - ganz ohne Fondant, Zuckerguss oder Schokoladenglasur. Sie erstrahlen in schlichter Eleganz und garantieren puren Tortengenuss. Wie du aus saftigen Tortenböden, verbunden mit einer sinnlichen Honig-Buttercremefüllung ein Naked Cake zauberst, erfährst du im heutigen Blogartikel. 

Sie sind mit saisonalen und frischen Früchten oder Blumen dekoriert. Naked Cakes verführen Süssigkeitenliebhaber in die süsse Tortenwelt. Einfach und gelingsicher für Einsteiger bis Profis sind Naked Cakes ihrer Zubereitung. Ob ein oder mehrstöckig, Naked Cakes lassen Ihre Hülle fallen und sollen gewollt unperfekt aussehen. Im Buch "Naked Cakes - natürlich schöne Torten" stellt die Autorin Lywdol Miller auf 261 Seiten Naked Cakes und Ihre Vielfalt vor. Süsses Glück hat für dich das Buch gelesen und mehrere Rezepte getestet. Einige davon, stellen wir dir heute vor. 

Einführung in die Welt von Naked Cakes

Alles was sich süss und klebrig anfühlt, schmeckt dir nicht besonders? Dann wirst du Naked Cakes lieben. Sie lassen sich ganz ohne Zuckerguss, Glasuren und Fondant zubereiten und schmecken himmlisch. Auch Backmuffel und Gastgeber, die wenig Zeit haben können sich Freuen. Naked Cakes sind einfach zu backen und es braucht nicht soviel Zeit. Naked Cakes sind mit fruchtigen, ausgefallenen oder klassischen Buttercremes und Sirup gefüllt und liegen seit ein paar Jahren im Trend. Naked Cakes sind mit viel Liebe und Eleganz oftmals mit Blumen oder kleinen, aber leckeren Süssigkeiten garniert. Dabei werden Bumen, Blätter, Früchte oder Schokoladestückchen als Dekoration verwendet. 

 

Aus unzähligen Aromen und Details, in diversen Grössen und verschiedenen Formen können Naked Cakes hergestellt werden. Gut zu wissen: Es gibt nicht das Naked Cake - wer die eher schlichten Torten in natürlicher Schönheit mag, kann sich in seiner Vielseitigkeit austoben. Naked Cakes stehen bei Hochzeiten oder Partys hoch im Kurs. Übrigens: Ein Naked Cake muss nicht perfekt sein. Es überzeugt mit seinem Charme aus einfacher Schönheit und Selbstgemachtem. 

Die richtigen Zutaten machen einen leckeren Biskuit zum Genuss

Die Basis eines und jedes Naked Cakes bildet der Tortenboden. Er kann als Leinwand für Ihr süsses Kunstwerk betrachtet werden. Auch bei der Aromaauswahl lassen sich von süss bis herzhaftige Geschmacksrichtungen kombinieren. Blutorange mit Honig, Kardamom mit Mango oder lieber Ahornsirup mit Birne? Das Buch enthält mehrere Seiten, dass mögliche Geschmacksvariationen aufzeigt. Tobe dich aus und finde dein Lieblingsaroma. Eines der Lieblingsrezepte von Süsses Glück ist das Naked Cake zubereitet mit frischer Orange und Yoghourt.

 

Klassische Vanille-Torten mit 0815-Füllung war gestern. Heute wird experimentiert und kombiniert. So findest du im Buch abwechslungsreiche oder gewagte Rezepte wie:

  • Schokoladentorte mit Créme Chantily und Früchten
  • Schokoladentorte mit gesalzenem Karamell-Popcorn
  • Litschitorte mit Mascarpone-Buttercreme.

Der Victoria-Biskuit ist die Tortenbasis schlechthin. Gute Alternativen sind Biskuits mit Früchtne. Sie verleihen dem Biskuit natürliche Süsse und machen ihn besonders saftig. Empfehlenswert sind Biskuits mit Yoghourt, Karotten, Litschi, Kardamom, Zitronen oder Gewürbirnen.

Rezept für Viktoria-Biskuit

Dieses Rezept ist extrem vielseitig. Nahezug jede Füllung passt zu diesem Tortenboden. Vielleicht gerade auch deshalb ist der Viktoria-Biskuit in vielen Ländern besonders beliebt.

 

ERGIBT 1 TORTENBODEN VON 20 CM DURCHMESSER

  • 180 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1/2 EL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 220 g feiner Zucker
  • 4 Eier, getrennt
  • 1 / 2 TL Vanillepaste oder Vanilleextrakt
  • 125 ml Milch

 

Heize den Backofen auf 170 Grad vor und fette eine Springform von 20 cm Durchmesser mit Butter oder einem Backtrennspray ein.

Siebe das Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel und mische es mit einem Schneebesen.

 

Butter und Zucker in einer weiteren Schüssel mit dem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen. Die Eigelbe nacheinander hinzufügen und gut einrühren, dabei die Schüsselwände immer wieder abkratzen. Die Vanillepaste unterrühren. Die Mehlmischung auf niedrigster Rührstufe einarbeiten und die Milch dazugeben.

 

Die Eiweisse in einer separaten Schüssel zu festem Eisschnee schlagen. Ein Drittel des Eisschnees unter den Teig rühren. Den Rest des Eisschnees vorsichtig unterheben, damit der Teig möglichst luftig wird und beim Backen schön aufgeht.

 

Backdauer: 20-30 MInuten. Mache eine Stäbchenprobe. Sobald nichts mehr haften bleibt, ist der Tortenboden fertig. Nimm die Springform nun aus dem Backofen und lasse den Tortenboden abkühlen.

 

 


Biskuit richtig schneiden und vorbereiten

Ist dein Biskuit fertig gebacken? Dann lässt du ihn am besten in deiner Backform auskühlen. Wir fetten jeweils unsere Backformen mit einem Backtrennspray ein und damit garantiert nichts an der Form kleben bleibt, statten wir sie mit Backpapier aus. Das noch so als kleiner Tipp. Wenn dein Biskuit nun ausgekühlt ist, nimmst du ihn jetzt aus der Form und stellst ihn auf eine Tortenplatte. Auf dieser kannst du deine Torte in mehrere Schichten schneiden. Beispielsweise mit einem Brotmesser oder einem Sägemesser.

 

Mit einem Lineal misst du nun die Höhe und markierst drei Stellen im Biskuit mit einem Zahnstocher, die du anschliessend in Schichten schneiden willst. Nun kannst du Schritt für Schritt die Torte in drei Teile (waagrecht) schneiden. Stelle nun die drei Biskuitböden auf ein Backpapier. Jetzt kannst du die Torte mit der Buttercreme (Rezept siehe weiter unten) füllen. Nimm dazu einen Spachtel und streiche auf den untersten Boden etwas Buttercreme. Danach gibst du einen Tortenboden direkt auf die Füllung. Nun streichst du auch diesen Biskuit mit Füllung ein und deckst sie mit der letzten Biskuitschicht zu. Deine Naked Cake Torte ist übrigens dann fertig, wenn die Füllung mit einer Biskuitschicht abgedeckt und die Torte mit Buttercreme ummantelt ist. 

Füllungen wie Buttercremes etc

Eine Buttercreme besteht aus geschlagener Butter und Puderzucker. Sie eignet sich perfekt zum Füllen oder Überziehen von Torten und Cupcakes. Von süss bis salzig lässt sich die Buttercreme individuell zubereiten. Das macht sie besonders. Im Buch aufgefallen sind uns gelungenen und aussergewöhnlichen Geschmacksrichtungen wie die Honig-Buttercreme, die Ahornsirup-Buttercreme, die Himbeere-Rosen-Buttercreme, die Schwarzkirsch-Vanille-Buttercreme und die Blaubeere-Buttercreme. Wir haben für dich die Honig-Buttercreme ausprobiert.

 

Das Rezept zum Nachmachen: 

 

 

Honig-Buttercreme einfach in der Zubereitung und schmeckt super lecker

Der Geschmack von Honig ist davon abhängig, aus welchen Blütenpollen er gewonnen wurde und wie alt er ist. Porbiere aus, welche Sorte dir schmeckt und verwende sie für diese Buttercreme. Honig-Buttercreme eignet sich als Füllung zu einem Vanille-Biskuit (zum Beispiel dem Viktoria-Biskuit) oder einem Mandel-Biskuit. 

Zutaten - Das brauchst du

  • 175 Butter zimmerwarm
  • 270 g Puderzucker gesiebt
  • 120 g Frischkäse zimmerwarm
  • 1 EL Milch
  • 1 das Mark einer Vanilleschote
  • 50 ml Honig

So wird's die Buttercreme zubereitet

Verrühre alle Zutaten mit einem elektrischen Handrührgerät während drei bis fünf Minuten. Vermische die Zutaten solange bis eine lockere und luftige Creme entsteht. Mit einem kleinen oder grossen Spachtel lässt sich nun deine Torte füllen oder umhüllen. Für das Füllen von Torten verwenden wir übrigens häufig einen Spritzsack. Damit lässt es sich einfacher und exakter arbeiten (finden wir). 


Fazit über das Buch "Naked Cakes - natürlich schöne Torten"

>>TRAUMHAFT und zum Verweilen SCHÖN. Lywdol Miller's-Buch ist ein Meisterwerk mit vielen Highlights und Genussmomenten  für Backliebhaber<<, Süsses Glück

Übrigens: Viele Tipps und Tricks zu Naked Cakes und eine Hülle an Dekorationsmöglichkeiten an Blumen und Früchten oder selbstgemachten Basteleien findest du in diesem Buch. Wer natürliche Torten und das Dekorieren mit frischen Aromen mag, wird dieses Buch lieben. Lywdol Miller's Buch über Naked Cakes begleitet uns täglich und wir lieben es. Gerne blättern wir als regelmässige Naked Cake-Bäcker in diesem Buch, einfach weil es sich darin verweilen lässt und es immer wieder etwas Neues zum Entdecken gibt. 

Naked Cakes in grosszügiger Vielfalt - Impressionen aus dem Buch

Produkteinformatinonen zum Buch Naked Cakes - Natürlich schöne Torten

Titel: Naked Cakes - Natürlich schöne Torten
Untertitel: Natürlich schöne Torten
Übersetzer: Susanne Kraus
Autor: Lyndel Miller
EAN: 9783771646615
ISBN: 978-3-7716-4661-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Fackelträger
Genre: Backen
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 1306g
Größe: H263mm x B219mm x T34mm
Veröffentlichung: 26.07.2016
Jahr: 2016
   

0 Kommentare

Stellenausschreibung

Zur Verstärkung unseres Kreativ- und Backteams suchen wir per August 2018:

Eine Zuckerfee für Süsses Glück

 

4-10 Arbeitsstunden pro Woche    I     Arbeitseinsätze nach Absprache

Willst du …

  

Biskuits für Motivtorten und Cupakes backen?

Teig für Cookies zubereiten?
Füllungen kreieren?
Buttercreme und Ganache herstellen?
Torten mit Fondant oder Marzipan eindecken?
Cupcakes mit Buttercreme verzieren und dekorieren?
Diverse Dekorationen wie Figuren oder Blumen aus Fondant und Blütenpaste herstellen?
Hochzeitsdegustationen und Workshops vorbereiten?
Gebäck hübsch verpacken?

Die Hochzeits- und Weihnachtssaison kreativ und kulinarisch mitprägen?
Selbstständig und in einem kleinen Team arbeiten?
Zwischendurch Gebäck ausliefern?

Dein Herz schlägt für:

 

Pastellfarben
Kitchen Aid’s
Hochzeiten und Geburtstage
Cupcakes, Torten, Cake Pops und Cookies
Das Backen und Zuckerdekorationen herstellen
Die Weihnachtszeit 

Blick hinter die Kulissen - Dein Arbeitsgebiet

Das wartet auf dich: 

 

Eine abwechslungsreiche Stelle, in der du deine Kreativität ausleben und das Geschäft mitprägen darfst, faire Entlöhnung, flexible Arbeitszeiten mit Weiterbildungsmöglichkeiten.

 

 

Ideal für Studenten, Teilzeitarbeitende oder Mami’s, die sich kreativ ausleben wollen.

Wenn du motiviert bist und Teil unseres Teams werden möchtest, dann bewirb dich jetzt. Schicke uns eine Email oder einen Brief mit Fotos deiner Kreationen und ein paar Facts zu deinem Werdegang an:

 

suessesglueck@gmx.ch oder Süsses Glück, Stockentalstrasse 11, 3632 Niederstocken

Für Fragen wendest du dich an: Anja Tschanz, Inhaberin Süsses Glück, Mobile: 076 501 47 97.

  

Wir freuen uns über deine Bewerbung bis am 15. Juni 2018. 

Über Süsses Glück

 

Süsses Glück kreiert Gebäck für Hochzeiten und Geburtstage sowie Kundengeschenke für regionale und nationale Firmen. Unsere Cupcakes, Torten, Cake Pops und Cookies überzeugen geschmacklich sowie optisch durch ihre gelungene Gesamtkombination. Jedes Gebäck wird individuell und mit viel Liebe zum Detail von Hand zubereitet.

Arbeitsort: Niederstocken (12 Autominuten von Thun entfernt). 

Cake Rezept mit Herzen

Cake Rezept mit Überraschungseffekt zum Valentinstag

Früher habe ich mir Jahr für Jahr überlegt, was ich meinen Liebsten zum Valentinstag schenken könnte. Ja, am Tag der Herzen und roten Geschenke gibt's nicht nur für meinen Mann ein Geschenk, sondern auch für meine liebe Mum und die engsten Freunde. Inzwischen ist es schon fast zu einem Ritual geworden: Süsses Glück kreiert etwas Süsses und verschenkt es als Valentinstagsgeschenk. Dieses Jahr ist es ein Vanille-Cake mit Herzen in der Mitte als Überraschungseffekt. Das Rezept dazu findest du hier. 

In meiner Verwandtschaft finden selbstgemachte Geschenke grundsätzlich immer Anklang. Besonders beliebt sind süsse oder salzige Kreationen. Währenddem mein Onkel am liebsten Schlabi-Schlabi isst (Süsses, in Form von Cremes, Puddings oder süsse Häppchen), mag es meine Mum lieber salzig. So gibt es für jede Person ein individuelles und selbstgemachtes Geschenk. Mit diesem Herz-Cake lässt es sich einfach den Schatz oder liebe Arbeitskollegen überraschen. Du brauchst dafür die gängigsten Backzutaten wie Mehl, Zucker und Eier. Wenn sich keine rote Lebensmittelfarbe in deinem Küchenschrank versteckt, dann gibt es diese inzwischen beim Detailhändler, im Online-Versand oder in grösseren Apotheken zu kaufen. 

Rezept für rote Biskuitherzen

Dieser leckere Vanille-Cake verzaubert durch sein süsses Innern. Im Biskuit verstecken sich rote Herzen. Bevor du den Cake bäckst, bereitest du die Biskuitherzen zu, die du später in den „richtigen“ Cake integrierst. Dazu brauchst du: 

Zutaten

  • 90 g Zucker
  • 3 Eigelbe
  • 1,5 EL heisses Wasser
  • Rote Lebensmittelfarbe oder Paste bis der Biskuit richtig rot ist
  • 3 Eiweisse
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 EL Zucker
  • 75 g Mehl
  • 1 EL Kakaozucker

So funktionierts

Rühre den Zucker, die Eigelbe, das Wasser und die Lebensmittelfarbe mit dem Schwingbesen ca drei Minuten bis die Masse schaumig ist. Schlage nun das Eiweiss mit dem Salz steif. Gib den Zucker hinzu kurz weiterschlagen. Mehl und Kakaopulver mischen, mit dem Eischnee auf die Masse geben, sorgfältig darunterziehen und in die vorbereitete Springform füllen.

 

Die Herzen bäckst du während 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Danach nimmst du ihn aus dem Ofen und stürzt ihn auf ein Gitter zum Auskühlen. Jetzt stichst du die Herzen mit einem Güetziausstecher mit einer Form von ca. 6 cm Ø aus.


Rezept für Cake mit Herzen

Für dieses Rezept benötigst du eine Cakeform in der Länge von 26 cm. Stelle für den Cake folgende Zutaten bereit:

Zutaten

  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Beutel Backpuler

Zubereitung

Heize den Backofen auf 200 Grad (Ober- Unterhitze) vor. Kleide nun eine Cakeform mit Backpapier aus oder sprühe sie mit einem Back-Trennspray ein. Butter, Zucker und Salz mit einem Mixer oder von Hand einige Minuten schaumig rühren. Nach und nach die Eier beigeben und das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote unterrühren. Danach gibst du Mehl und Backpulver hinzu. Jetzt alles gut mischen. Lege die zuvor gebackenen roten Biskuitherzen hintereinander in die Cakeform. Danach füllst du den frisch zubereiteten Teig in die Cakeform. Backe ihn während ca 45-50 Minuten und mache eine Stäbchenprobe. Nimm nun den Cake aus dem Ofen und lasse Ihn etwas abkühlen. 


Mit geschmolzener Schokolade oder etwas Puderzucker verleihst du deinem Cake das i-Tüpfelchen. Überrasche deinen Schatz und schneide den Cake vorgängig an und stelle eine leckere Tasse mit Kaffe, Tee oder heisser Schokolade dazu. Die passende Tischdekoration wie die LOVE-Tasse oder Geschenke (wenn's dann doch schnell gehen muss) gibt's in meinem Lieblingsgeschenkeladen von Fuchs und Gretel in Aarberg oder in ihrem Online-Shop. En Guete und happy Valentinstag.


Rezension - Meine kreative Weihnachtsbäckerei

Backglück für die Adventszeit

Für viele Backfans steht die wohl schönste Zeit des Jahres bevor. All die leckeren Aromen wie Zimt, Anis, Nelken, Muskatnuss, Ingwer und Lebkuchengewürz lassen sich jetzt mit Nüssen, Cranberrys und Wintersirups zu himmlischem Weihnachtsgebäck kombinieren. Süsses Glück hat für dich im Backbuch "Meine kreative Weihnachtsbäckerei" gestöbert, diverse Rezepte getestet und stellt dir den Glühwein-Chessecake zum Nachbacken vor. Unter allen Lesern verlosen wir 1 x dieses weihnächtliche Backbuch. 

Besonders in der Weihnachtszeit, wenn die Tage kürzer und es draussen kälter wird, verbringt man mehr Zeit zu Hause. Und genau zu dieser Jahreszeit ist das Backen eine schöne Freizeitaktivität für die ganze Familie. In der warmen Stube gemeinsam Köstlichkeiten erschaffen und sie anschliessend bei einer warmen Tasse Tee, Punch, Schokolade oder Kaffee zu geniessen, bleibt das Highlight. 

Inspirierende und aromatische Rezepte für die Weihnachtszeit, liefert dir das Buch "meine kreative Weihnachtsbäckerei von Sara Plavic. Darin findest du:

  • Trendgebäck in winterlichen Variationen wie Lebkuchen-Latte-Cupcakes, Zuckerstangen-Whoopie-Pies oder Glühwein-Cheesecake. 
  • Klassiker und köstliche Neuinterpretationen von traditionellen Weihnachtsrezepten: Zimtsterne, Spekulatius, Lebkuchen und Butterkeksstangen. 
  • Und Rezepte für jeden Anlass in der Weihnachtszeit wie Trinkschokolade am Löffel oder leckere Kuchen.  

Kleine Küchenhelfer, Gewürzkunde  und Grundrezepte

Backen in der Weihnachtszeit soll gemütlich und entspannend sein. Daher: Zieh schon einmal deine Trainerhose an, wärme den Backofen vor und bereite dir ein warmes Getränk zu. So, jetzt kann's losgehen. Machen wir uns ans Werk zusammen mit den Küchenhelfern wie der Teigrolle, Backförmchen Spritzbeutel und Tüllen, Keksausstechern und dem Teigrädchen. Nun kannst du all deine winterlichen und weihnächtlichen Aromen aus dem Küchenschrank holen. Dabei sollten Vanilleschote, Zimt, Nüsse, Ingwer, Lebkuchengewürz, Kardamon, Nelken, Anis und Ingwer nicht fehlen. Im Kapitel "Gewürzkunde" erzählt dir die Buchautorin welche Gewürze sich wie zusammen kombinieren lassen.

 

Unter den Grundrezepten findest du im Buch übrigens eine Anleitung für eine Buttercreme und die Grundlage für Spritztechniken mit dem Spritzbeutel. Blättern wir im Buch ein bisschen weiter nach vorne in das Kapitel Torten und Kuchen. Vom Tannenbaum-Marmorkuchen, über den Zimt-Rosinen-Kuchen bis hin zum Apfel-Tarte-Tatin mit Ahornsirup gibt es alles, was süsse Herzen begehrt. Besonders angetan sind wir vom Glühwein-Cheesecake und dieses stellen wir dir mit Rezept zum Nachbacken vor. 

Rezept für Glühwein-Cheesecake

Du magst Cheesecake, Glühwein und die Weihnachtszeit? Dann wirst du dieses Rezept lieben. Beim nächsten Adventskaffee werden insbesondere Käsekuchen- und Weihnachtsfans ganz vernarrt in diesen Kuchen sein. Der feine Lebkuchenboden wird vereint mit saftigem Käsekuchen und Glühweinguss. 

Diese Zutaten brauchst du für einen Glühwein-Cheesecake

Für den Boden

  • 120 g Butterkekse
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 60 g Butter

Für die Füllung

  • 1 kg Frischkäse 
  • 120 g Butter
  • 220 saure Sahne
  • 350 g Zucker
  • 5 Eier , 2 Eigelb

Für den Guss

  • 1 Packung gezuckerter, weisser Tortenguss zum selbst einfärben oder bereits eingefärbten roter Tortenguss
  • 250 ml Glühwein 

Zum Dekorieren

  • Rosmarinzweige
  • Cranberrys gezuckert
  • Anschnitt eines Baumstumpfes als Tortenplatte

  1. Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor und fette eine Springform mit 28 cm Durchmesser ein. Male für den Boden die Kekse fein und mische anschliessend Zucker und Lebkuchengewürz darunter. Schmelze die Butter und vermenge sie anschliessend mit den Keksen. Gib die Krümel gleichmässig in die Springform. Backe den Boden nun rund 15 Minuten und lasse ihn auskühlen. 
  2. Um die Springform in die Aluminiumfolie zu wickeln, zwei lange Streifen Aluminiumfolie als Kreuz übereinanderlegen. Lege nun die Streifen in die Mitte der Springform, die Folie gut bis hoch an den Rand andrücken und somit die Springform einwickeln. Anschliessend die Springform in eine grosse Auflaufform stellen. 
  3. Für die Füllung müssen alle Zutaten Raumtemperatur haben. Den Frischkäse, die Butter, saure Sahne und Zucker vermengen. Die Eier einzeln und langsam unterrühren. Wenn alles gut vermengt ist, die Füllung in die Springform giessen. In die grosse Auflaufform heisses Wasser geben, sodass es zur Hälfte der Springformhöhe heranreicht. 
  4. Backe den Kuchen nun 60 Minuten goldbraun, bis die Seiten etwas von der Form weichen und die Mitte noch etwas wackelig ist. Folie entfernen und abkühlen lassen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

  5. Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig die Ränder mit einem Messer lösen, um die Springform zu entfernen. Für den Guss den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Dabei das Wasser durch Glühwein ersetzen und anschliessend über die Torte giessen. Nach Belieben mit gezuckerten Cranberrys oder kleinen Rosmarinzweigen dekorieren. Wir wünschen en Guete! 

Impressionen aus dem Buch "meine kreative Weihnachtsbäckerei"

Bühne frei für die Weihnachtsplätzchen-Parade! Nicht nur Klassiker wie Zimtsterne, Lebkuchen und Spekulatius, sondern auch viele leckere Geschenkideen tummeln sich in der Keksdose von Sara Plavic. Alle, die gerne ausserhalb der Keksbox denken, werden im Kapitel Kleinigkeiten fündig. Hier gibts von Schokolade am Löffel über Peppermint Chocolate Bark bis hin zu Rocky Road Brownies oder Schoko-Tannenzapfen vieles auszuprobieren. Auch Cupcake-Liebhaber und Brunchfans kommen im Buch auf Ihre Kosten und finden Anleitungen für Lebkuchen-Latte-Cupcakes, riesige Zimtschnecken oder Cranberry Scones. 

Fazit zum Buch

An einem verregneten Sonntagabend blätterte ich zum ersten Mal im Buch von Sara Plavic. Darauf freute ich mich schon seit langem. Das Weihnachtsbackbuch der mehrfachausgezeichneten deutschen Blogautorin war so etwas wie ein verfrühtes Adventsgeschenk für mich. Gemütlich in die Sitzbirne gekuschelt, blätterte ich mich durch die Rezepte, las die Zutaten und blieb immer wieder beim Anblick des Gebäcks hängen. Die Fotos zu den Plätzchen, Torten, Cupcakes und süssen Kleinigkeiten machen nicht nur Hunger.. Nein, am liebsten wäre ich aufgestanden, in die Backstube gerannt und hätte Eier, Zucker und Mehl in eine Schüssel geworfen und mit dem Backen begonnen. Das Buch inspiriert und macht Lust auf die Weihnachtszeit, aufs Backen, aufs Güetzli und Kuchen essen.

 

Wer gerne Backbücher oder die Weihnachtszeit mag, wird dieses Buch lieben - denn die Rezepte sind vielfältig und machen bereits beim Durchblättern gluschtig. Die Rezepte sind geling sicher und lassen sich auch zusammen mit kleinen Helfern gut herstellen. 

Produktinformation - Meine kreative Weihnachtsbäckerei

Titel: Meine kreative Weihnachtsbäckerei

Untertitel: Backen - vom Plätzchen bis zur Wintertorte. 

Autor: Sara Plavic

EAN: 9783863555870

ISBN: 978-3-86355-587-0

Format: Fester Einband

Herausgeber: Ed. Michael Fischer (EMF)

Genre: Backen

Anzahl Seiten: 96

Gewicht: 592 g 

Veröffentlichung: 2016

Wir verlosen 1 x das Buch meine kreative Weihnachtsbäckerie - mitmachen und gewinnen!

Mit etwas Glück ist vielleicht heute schon Weihnachten für dich. Wir verlosen unter allen TeilnehmerInnen einmal das Buch "meine kreative Weihnachtsbäckerei" von Sara Plavic. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz. Der / die GewinnerIn wird am 8. Dezember 2017 bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

0 Kommentare

Weihnachtscupcakes

Schokoladen-Weihnachtscupcakes

Schöne Adventszeit meine Lieben. Heute wirds schokoladig süss. Schokoladen-Cupcakes sind immer ein guter Grund für mich, selbst in die Schüssel zu greifen und ein Stückchen Schoggi zu naschen. Wenn du in der Adventszeit liebe Arbeitsgspändli oder Freunde mit einem Dessert überraschen möchtest, dann passt dieses Rezept wunderbar. Weihnächtliche Dekorationsideen, ein leckeres Topping und verführerische Schokoladen-Cupcakes gibt es heute zum Nachbacken für dich.

Die Weihnachtszeit verzaubert mit süssen und pikanten Aromen aus der Küche, frischen Tannenzweigen und knirrschendem Schnee unter den Füssen. An machen Tagen gefallen mir schlicht und natürlich dekorierte Cupcakes besonders gut. Es muss ja nicht immer und überall mit Fondant dekoriert werden. Tür auf und raus in die schöne Natur. Direkt vor meiner Backstube befindet sich der Wald und die Tannäste erstrahlen immer an Weihnachten in besonders schönem und weissem Lichterglanz. Heute bin ich so frech und nehme mir die schönsten Zweige gleich mit in die warme Stube. Sie werden später als Dekoration für die Schokoladen-Cupcakes gebraucht. Sie erinnern an die mächtig, grosse Tanne im Garten meiner Eltern und symbolisieren all die schönen und vergangenen Weihnachtsfeste.

Schokoladen-Cupcakes

180 g Weissmehl
150 g Zucker 
80 g dunkle Schokolade in Würfeli geschnitten
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2  Eier
1 dl Milch
100 g Butter flüssig und abgekühlt

Topping und Deko

150 g weisse Schokolade in Stücken

  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • nach belieben einen Teelöffel Zimt
  • Tannenzweige und Perlen zum Dekorieren

 

 

 


Natürlicher Tannenduft liegt in der Luft...

Mische in einer Schüssel alle Zutaten bis und mit das Salz. Danach gibst du die Eier, Milch und Butter dazu und verrührst sie mit einem Mixer oder Spachtel untereinander. Verteile den Teig in die vorbereiteten Cupcake-Förmchen und gib sie in einem Cupcake-Blech in den Backofen. Die Cupcakes bäckst du während 20 Minuten im 180 Grad vorgheizten Ofen (Ober- Unterhitze oder Umluft). Bevor du Sie aus dem Backofen nimmst, mache eine Stäbchenprobe. Nach dem Backen lässt du die Cupcakes abkühlen und stellst sie auf ein Gitter zum Dekorieren.

 

Für das Topping schneidest du 150 g weisse Schokolade in Stückchen und gibst sie zum Schmelzen in einen Topf auf ein warmes Wasserbad. Die geschmolzene Schokolade kurz beiseitestellen und abkühlen lassen. Nun hebst du den Frischkäse unter die Schokoladenmischung und rührst das Topping glatt. Für ein weihnächtlicheres Topping etwas Zimt unterheben. Fülle die Masse in einen Spritzsack mit grosser Lochtülle und spritze das Topping mit gleichmässigem Druck auf die Cupcakes. Dekoriere die Cupcakes nun mit ein paar Perlen in Silber und verleihe ihnen das "i-" Tüpfchen mit einem mini Tannenzweig.

 

0 Kommentare

Rezension

Pfefferkuchen Wunderland

Pfefferkuchen Wunderland ist das Buch für Lebkuchen-Liebhaber. Es bringt dich in Weihnachtsstimmung, parfümiert deine Küche mit würzigen Aromen und taucht sie in eine verträumte Winterlandschaft. Mit Zimt, Ingwer, Kardamon, Pfeffer, Honig, Nelken und Muskatnuss bäckst du knusprige und weihnächtliche Lebkuchenlandschaften, Kekse, Cupcakes, Torten und Tartes. Die erfolgreiche Foodbloggerin und Autorin Mima Sinclair gibt dir ausserdem Tipps und Tricks rund ums Backen und Dekorieren von Weihnachtsgebäck. Pfefferkuchen Wunderland ist ein Buch zum Verlieben.

Buchinhalt und Aufbau

Immer wenn ich ein neues Backbuch in den Händen halte, markiere ich Rezepte mit einem Post-It, die ich nachbacken möchte. Bei diesem Buch ist fast jede zweite Seite markiert. Pfefferkuchen Wunderland ist eine Liebeserklärung an den Lebkuchen.  Inmitten meiner Adventskerzen blättere ich genüsslich durch das Buch und geniesse die weihnächtliche Atmosphäre, die es mir vermittelt. Hübsche Bilder, humorvolle Texte und gluschtige Rezepte verzaubern mich eins nach dem anderen.

 

Am Anfang des Buches begrüsst die Autorin die Leserschaft, in dem Sie von Ihren Erlebnissen zur Weihnachtszeit und dem Plätzchen backen erzählt. Es folgen hilfreiche Tipps und Informationen rund ums Backen. Mima Sinclair geht zudem auf Allergien und Intoleranz ein und zeigt auf, wie man die Rezepte entsprechend anpasst. Die Seiten "Dekorieren und Glasieren" erklären, wie man Royal Icing (Eiweissglasur)herstellt und damit Cookies und Lebkuchenhäusern verziert.

 

Pfefferkuchen-Landschaften aus einem Teig: Ein helles und dunkles Lebkuchenrezept bilden die Grundlage für viele Rezepte in diesem Buch. Damit lassen sich bunte Weihnachtsanhänger, Lebkuchenhäuser und Kränze backen. Seite für Seite folgen verspielte und niedliche Rezepte rund um den Lebkuchen. Vom einfachen Lebkuchenhaus, über das Landhaus bis hin zur Lebkuchenstrasse, das Buch liefert dir Rezepte, Vorlagen und Anleitungen für das knusprigste Haus der Welt. 


Rezepte

Unter den 30 Rezepten findest du neben dem Lebkuchengebäck auch Backanleitungen für weihnächtliche Cupcakes, Tartes, Torten und kleine Mitbringsel. Die Rezepte sind vielseitig im Geschmack, der Konsistenz und der Dekoration. Die Rezepte sind strukturiert, nachvollziehbar geschrieben und wenn du der Anleitung folgst,  einfach nachzumachen. Die Rezepte eignen sich für Anfänger, Hobbybäcker und Backprofis. Backe dein Traumhaus aus Lebkuchen alleine oder zusammen mit Kindern. Ob Rühren, Mixen oder Dekorieren bei Pfefferkuchen im Wunderland sind vom Lebkuchenmann- und Frau bis hin zum süssen Weihnachtssirup mit Wintergewürzen für alle ein leckeres Rezept dabei. So macht backen Spass.

Fazit über das Buch

Pfefferkuchen Wunderland ist ein Buch zum Liebhaben. Wer das Buch einmal öffnet, wird es nicht mehr hergeben wollen. Pfefferkuchen Wunderland überzeugt mit schönen Fotos, gelingsicheren Rezepten und kreativen Ideen für die Weihnachtszeit. Pfefferkuchen Wunderland gehört in das Bücherregal von Lebkuchenliebhabern, Weihnachtsfans und Backbegeisterten. Dieses Buch liefert Ideen und passende Rezepte für (Hobby-)Bäcker und Familien. Die Rezepte gelingen auf Anhieb, schmecken köstlich und sind mit einer Küchenwage, einem Handmixer und mit Freude am Backen machbar.

Produktinformation

• Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
• Erschienen im: Hölker Verlag, 1. Auflage, 2016
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3881171142
• ISBN-13: 978-3881171144
• Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 1,7 x 20,8 cm

Über die Autorin

Mima Sinclair ist eine gefragte Londoner Food-Stylistin und Autorin, die für mehrere Magazine und Bücher Rezepte gekocht, getestet und entwickelt hat.  Pfefferkuchen Wunderland ist ihr zweites Buch.  Mug Cakes (ein Kuchen aus der Mikrowelle) ist ein weiteres Buch von Mima Sinclair.

0 Kommentare

Messebericht

Swiss Cake Festival - Die süsseste Messe der Schweiz

Vom 20.-22. Oktober 2017 gibt es am Swiss Cake Festival für Back- und Cake Design Begeisterte viele Neuheiten aus der Torten- und Cupcakewelt zu entdecken. Workshops und Demonstrationen mit Profis, viele Messestände und leckere Süssigkeiten warten auf Hobbybäcker, Tortenliebhaber, Profis und Geniesser. Süsses Glück verlost 2x2 Tickets für am Samstag, 21. Oktober 2017 für an das Swiss Cake Festival in Dietikon.

Ein Rundgang durch das Swiss Cake Festival

Wir nehmen dich mit und spazieren mit dir durch die coolste Cake Messe der Schweiz. Das Swiss Cake Festival ist für viele Backliebhaber das Highlight des Jahres. An der Messe gibt es alles, was das Bäckerherz höher schlagen lässt. Von Marktständen mit bewährtem und neuem Backmaterial, über Demos bis hin zu Workshops mit namhaften Künstlern zeigt sich die grösste Cake-Messe der Schweiz von seiner vielseitigen Seite. Wer auf der Suche nach neuen Back- und Dekoideen ist, findet hier auf zwei Etagen eine Menge Inspiration. 

 

Besonders schnell sticht seit dem letzten Swiss Cake Festival der Wettbewerbsbereich ins Auge. Beim Wettbewerb stellen Gross und Klein in mehreren Kategorien Ihr Können unter Beweis. Mehrstöckige Torten mit aufwändiger Spritztechnik und Mustern, berühmte Persönlichkeiten zum Anbeissen, 3D-Torten und diverse Kindertorten laden ein zum Bestaunt werden. Die Torten sehen ihrem Motiv oftmals zum Verwechseln ähnlich. Mitmachen kann jeder. Der Wettbewerb eignet sich für Hobby Cake Designer und Profis. Zeig was du kannst und präsentiere einer internationalen Jury oder dem Publikum deine Begeisterung für Motivtorten. Auf die Gewinner warten tolle Preise. Hier kannst du dich anmelden.

 

Ein paar Stunden am Swiss Cake Festival, da kann einem schon mal ein Hüngerchen überkommen. Von Süss bis salzig - viele Foodstände locken mit gluschtigen Düften. Ob fürs Auge oder für den Gaumen - am Swiss Cake Festival gibt es für alle das Passende zum Knabbern. Rundum gut verpflegt lässt es sich dann auch wieder die vielen Attraktionen entdecken. Wer mag, knipst mit seinem Messeanhängsel ein lustiges Foto im Photobus. Hier warten bunte Requisien und einen Fotoauslöser auf dich. Dein Foto findest du dann kurze Zeit darauf in einem geschützten Bereich im Web. 

 

Das Swiss Cake Festival ist das Shoppingparadies für Backbegeisterte. Achtung, wenn du nicht vor hast Geld in neues Material zu investieren - dann kann dein Wille noch so gross sein, spätestens an der Messe vor Ort wirst du deine Meinung ändern. Denn... An den vielen kleinen und grossen Messeständen findest du von nationalen - und internationalen Backherstellern und Geschäften diverses Backmaterial. Vom klassischen Güetzliausstecher, pastellfarbigem und knalligem Fondant, Blütenpasten, Silikonmatten, Backformen für Cupcakes und Torten in diversen Grössen und Motiven und Lebensmittelfarben ist alles dabei. Das Swiss Cake Festival eignet sich übrigens bestens, um Förmchen, Ausstecher und Formen für Weihnachten zu kaufen. Wer länger an einem Marktstand verweilt, erhält Tipps und Tricks vom Experten gratis dazu.  Aber nicht nur an den Messeständen lässt es sich über Backherstellung und Dekorationen plaudern, auch bei den Wettbewerbstorten, bei den Demonstrationen oder in den Workshops gibt es immer wieder Gelegenheiten für einen Schwatz.

Impressionen und Facts - Das Swiss Cake Festival live miterleben

Nach dem grossen Erfolg der zweiten Ausgabe im letzten Jahr, gibt’s das Swiss Cake Festival in diesem Jahr neu während drei Tagen zu erkunden. Dir bleibt also genügend Zeit zum Einkaufen, ausprobieren und entdecken. Lass dich anstecken vom Tortenfieber – wo sonst kann man während drei Tagen an einem Ort Ideen und Techniken von so vielen KünstlerInnen sehen?  Das Swiss Cake Festival ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Kinder bis sechs Jahren haben freien Eintritt und benötigen kein Ticket. Rollstuhlfahrer benötigen ein normales Ticket. Die Lokalität ist übrigens rollstuhlgängig. 

 

Mehr Informationen zum Swiss Cake Festival gibt es auf Ihrer Website oder Facebookseite

 

Süsses Glück schwelgt in Erinnerungen

Süsses Glück war an der Geburtsstunde des Swiss Cake Festivals vor drei Jahren mit dabei und hielt zwei der begehrten Tickets in den Händen. Damals war das Festival ausverkauft und so besuchten Süsses Glück zusammen mit seiner Backfreundin und stolz geschwellter Brust die Cake-Messe in der Nähe von Zürich. Es wurde ein Ausflug mit unvergesslichen Erinnerungen. Während sechs Stunden schlenderten wir durch die Marktstände, deckten uns mit Produktneuheiten ein, genossen leckere Cake Pops und Cupcakes, besuchten einen Workshop und tauschten uns mit Gleichgesinnten aus. Auch das Erinnerungsföteli im Photobus durfte nicht fehlen und bleibt bis heute eines unserer liebsten gemeinsamen Fotos. 

Cake und Cupcakeworkshops– Lerne von den Besten

Du bist Hobbybäcker und möchtest schon lange eine Torte in 3D modellieren oder Cupcakes mit Farbe und Pinsel aufwändig dekorieren? Wenn dir bisher die Zeit oder das Know-how dazu gefehlt hat, das Swiss Cake Festival bietet die Gelegenheit. An drei Messetagen hast du die Möglichkeit diverse Workshops mit nationalen- und internationalen Künstern zu besuchen. Modelliere zum Beispiel einen Froschkönig,  einen High Heel oder eine mehrstöckige Heissluftballontorte. In einer Gruppe kreierst du dann deine Torte oder Cupcakes und nimmst diese am Abend mit vielen tollen Erfahrungen mit nach Hause. Wichtig: Für die Workshops musst du dich vorgängig anmelden, respektive dir dein Ticket über Starticket sichern. Aktuell sind 13 verschiedene Workshops ausgeschrieben. 

Gewinnspiel - 2x2 Tickets für ans Swiss Cake Festival

Die Tage bis zum Swiss Cake Festival sind gezählt. Sichere dir jetzt dein Messeticket. 

 

Und jetzt Ohren spitzen: Süsses Glück schickt 2x2 Personen ans Swiss Cake Festival. Mach mit bei unserem Wettbewerb und gewinne mit etwas Glück einen unvergesslichen Tag an der grössten Schweizer Cake Messe, am Samstag, 21. Oktober 2017. Um im Gewinnerpot dabei zu sein, brauchst du nur das untenstehende Formular auszufüllen. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, wohnhaft in der Schweiz ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am 15. Oktober 2017 bekanntgegeben. Wir wünschen dir viel Glück!

Mach mit beim Wettbewerb und gewinne zwei Tickets für an's Swiss Cake Festival

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

0 Kommentare

Fondant

Fondant einfärben von pastellfarbig bis knallig


Fondant einfärben leicht gemacht - wir zeigen dir wie du mit Lebensmittelfarben deinem Fondant von knallig bis pastellfarbig deine Lieblingsfarbe verpasst.

 

Blumen, Tiere, Häuser, Herzen, Autos und vieles mehr. Die Zuckerdekorationen für deine Cupcakes oder Torten sollen bunt werden? Inzwischen gibts in kleinen und grossen Warenhäusern vorgefärbten Fondant in diversen Variationen zu kaufen. Das erspart Zeit, bunte Hände und du kannst gleich mit Modellieren loslegen. Nun möchtest du aber ein ganz bestimmtes rot, es soll knallig sein, äh nein, doch lieber pastellfarbig und dezent rot, dann empfehlen wir dir den Fondant selbst einzufärben. Oder wenn du von einer Farbe nur wenig Fondant brauchst, dann macht es ebenfalls Sinn, selbst Farbe in Fondant zu kneten. Fondant mit Lebensmittelfarben einfärben ist einfach und geht schnell. Du brauchst dafür nur weissen Fondant und verschiedene Lebensmittelfarben. Süsses Glück zeigt dir wies geht. Vorab noch ein paar Infos.

 

Was brauchst du, Fondant oder Blütenpaste?

Jenach Vorhaben empfehlen wir dir mit Fondant oder Blütenpaste zu arbeiten. Wenn du gerne Torten und Cupcakes mit einer bunten Zuckermasse überziehen möchtest, dann färbst du Fondant ein. Für kleinere Blümchen, Tiere und weitere Dekorationselemente lässt sich Fondant ebenfalls leicht verwenden. Wenn du allerdings aufwändigere und hohe Figuren oder Blumen im 3D-Format modellieren möchtest, dann lässt es sich mit Blütenpaste leichter arbeiten. Ob Fondant oder Blütenpaste - finde die Marke mit der du gerne arbeitest. Am liesten deckt Süsses Glück seine Torten und Cupcakes mit dem Fondant von Dr. Oetker ein. Blütenpaste erstellen wir jeweils selbst oder mischen CMC (erhältlich als Pulver) in den Dr. Oetker-Fondant und nutzen ihn auf diese Weise als Blütenpaste.

 

Flüssige, paste- oder gelartige Lebensmittelfarben

Bevor du nun den Fondant einfärben kannst, benötigst du noch Lebensmittelfarben. Diese gibt's flüssig in Tuben oder Fläschchen, als Paste oder Gel. Mit allen Varianten lässt sich Fondant einfärben. Mit Paste und Gelfarben lassen sich im Vergleich zur flüssigen Farbe neben dem Fondant zudem schöne Farbeffekte bei eingefärbten Güetzis oder Teigwaren erzielen. Das Farbergebniss ist mehrheitlich von der Produktmarke abhängig. Für pastellartige Farbtöne lassen sich Dr. Oetker-Farben leicht verarbeiten. Sie sind flüssig und in handlichen Tuben abgepackt. Wenn du nur hin und wieder Lebensmittelfarben benötigst, ist diese Tubengrösse bestens für dich geeignet. Sie sind lange haltbar und trocknen nicht ein. Das Preis-Leistungsverhältnis ist fair.

Fondant einfärben leicht gemacht

Lebensmittelfarben von Dr. Oetker

Wünscht du dir ein schönes Farbergebniss? Mit den Tuben von Dr. Oetker lassen sich Fondant und Marzipan pastellfarbig bis knallig einfärben. Die Farben gibts im Online-Shop von Dr. Oetker oder in Coop-Filialen zu kaufen.

Ein Farbtupfer für die Zuckermasse

Die Lebensmittelfarbe lässt sich leicht dossieren. Oft braucht es nicht viel Lebensmittelfarbe. Ein kleiner Tupfer und ein wenig Fondant und schon ist dein Fondant pastellfarbig. Wünschst du dir einen knalligeren Farbeffekt? Mische mehr Farbe in den Fondant.


Fondant mit Lebensmittelfarbe vermischen

Falte nun die beiden Enden des Fondants in die Mitte und verarbeite die Farbe mit der Masse. Knete dazu den Fondant mit Daumen und Zeigefinger beider Hände. Sobald der Fondant gleichmässig eingefärbt ist, kannst du mit modellieren loslegen. Möchtest du nicht einheitlich eingefärbten Fondant? Wie wärs mit marmoriertem Fondant? Diesen Effekt erhältst du, in dem du die Farbe nicht gleichmässig in den Fondant einknetest und anschliessend den Fondant ausrollst.

Eingefärbter Fondant - jetzt kannst du loslegen

Nun ist dein Fondant eingefärbt und du kannst mit modellieren loslegen. Jenachdem wie viel Farbe du in den Fondant vermischt hast, desto Feuchter oder klebriger kann er sein. Damit du den Fondant leicht verarbeiten kannst, bepudere ihn auf allen Seiten dezent mit Maizena. Als Alternative geht auch Puderzucker. Diesen führt allerdings dazu, dass der Fondant schneller brüchiger wird und eintrocknet. Fondant immer gut und luftdicht in einem Säckli verschliessen, wenn du in ein paar Minuten nicht brauchst.


Keine Lust auf Fondant einfärben?

Verpackung auf, Beutel aufreissen und Fondant kneten. Schnelles Modellieren garantiert mit dem eingefärbten Fondant von Dr. Oetker. Seit den Anfängen von Süsses Glück arbeiten wir unter anderem mit Fondant von Dr. Oetker. Ob weiss oder vorgefärbt, der Fondant ist geschmeidig und lässt sich flexibel zu Dekorationen oder Tortenüberzügen verarbeiten. Inwzischen gibts verschiedene Farbsets wie mit den klassischen Regenbogenfarben (gelb, rot, grün und blau) oder beige, braun und schwarz. Unsere Lieblingsfarben gibts neu als Dekorfondant in weiss, rosa und altrosa. Besonders verliebt sind wir in das altrosa.Es hebt sich optisch von den anderen Farben ab und sorgt für einen gelungen Kontrast auf dem Gebäck. Finde deinen Lieblingsfondant.

Unser Favorit - Dekor Fondant pastell

Kuchen

Battenbergkuchen - Rezept

Anschneiden, staunen und geniessen. Süsses Glück stellt vor: Der Battenbergkuchen. Mit seinem karierten und zweifarbigen Muster ist er beliebt bei Gross und Klein. Seine Geschichte verzaubert und das Rezept ist auch für Backanfänger geeignet. Eins vorweg, angeblich wurde dieser Kuchen zu Ehren von Queen Victorias Enkelin der Prinzessin Victoria of Hesse-Darmstadt und Prinz Louis of Battenberg zu Ihrer Hochzeit kreiert.

Wenn die Erzählung wahr ist, dann ist das Rezept für den Battenbergkuchen 1884 entstanden. Angeblich stehen die vier Quadrate für die Fürsten Battenbergs: Louis, Henry, Franz und Alexander. Rein geschmacklich besteht der Battenbergkuchen aus einem leichten Vanillebiskuit mit Aprikosenmarmelade. Der bunte Kuchen ist in vier Quadrate geteilt, die unter anderem pink eingefärbt werden. Die Biskuitschichten werden mit Aprikosenmarmelade eingestrichen und der Battenbergkuchen mit Marzipan oder Fondant ummantelt.

Battenbergkuchen herstellen

Für den Battenbergkuchen brauchst du folgende Zutaten:

  • 175 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 Vanilleschotte
  • rosa oder pinkige Lebensmittelfarbe
  • Backtrennspray oder Butter für die Form

Für die Füllung:

  • Aprikosenmarmelade

 

Für den Überzug

  • 500 g weisser Fondant oder Marzipan
  • 2-3 EL Puderzucker zum Auswallen

Den Battenbergkuchen kannst du in einer quadratischen, rechteckigen oder in einer extra für diesen Kuchen entwickelten Form backen. Süsses Glück bäckt den Kuchen immer in einer quadratischen Form und unterteilt diese in der Mitte mit einem Backpapier in zwei Hälften. Dadurch können die beiden Biskuitfarben auf einmal gebacken werden. Heize den Backofen auf 175 Grad Umluft vor und fette eine Backform mit 20 cm Durchmesser ein. Backpapier in die Backform geben und den restlichen Teil mit Butter oder einem Backtrennspray einfetten.

So stellst du den Rührteig für den Battenbergkuchen her:

Schlage die Butter schaumig, gib das Mark der Vanilleschotte und den Zucker zur Buttermischung und rühre sie cremig. Gib nach und nach die Eier hinzu. Das Mehl und das Backpulver siebst du zur Buttermasse hinzu. Jetzt gut verrühren.

 

Stelle den Teig in einer Schüssel auf eine Wage und gib die Hälfte des Teiges in eine andere Schüssel. Eine der beiden Hälften färbst du mit rosa Lebensmittelfarbe ein. Gib dafür ein paar Tropfen Lebensmittelfarben in den Biskuitteig, bis er die gewünschte Farbe erreicht. Danach füllst du die beiden Biskuitteige nacheinander in das eine und dann in das andere abgetrennte Fach der Backform.

Schiebe das Backblech in die Mitte des Backofens und backe den Biskuit während 25 bis 35 Minuten im vorgeheizten Backofen (Stäbchenprobe). Wenn der Kuchen gebacken ist, kurz abkühlen lassen, auf ein Abkühlgitter stürzen und das Backpapier entfernen.

Schneide jetzt den Biskuitteig (vanille- und rosafarbig) in quadratische Stücke. Erhitze die Aprikosenmarmelade in einer Pfanne und streiche sie durch ein Sieb. Pinsle die Aprikosenmarmelade auf die quadratischen Biskuitstückchen und Klebe den Kuchen in einem schachbrettartigen Muster zusammen. Wenn du keine Aprikosenmarmelade magst, kannst du stattdessen Vanille Buttercreme  verwenden. Streiche nun die Aussenseiten des Kuchens mit der Füllung ein.

 

Arbeitsfläche mit Puderzucker eindecken und Fondant oder Marzipan mit einem Nudelholz in den Massen 40x20 cm ausrollen. Wichtig ist, dass du genügend Fondant / Marzipan hast. Gib den Fondant / Marzipan auf ein Nudelholz und transportiere ihn auf diese Weise auf den Kuchen. Wichtig ist, dass der Überzug über die Kuchenfläche darüber hinaus schaut. Drücke nun die Masse leicht an den Kuchen, so dass er ebenmässig und enganliegend ist. Jetzt kannst du den überschüssigen Fondant / Marzipan mit einem Messer wegschneiden und die Kanten glätten. Et voilà dein Battenbergkuchen ist fertig!

 

0 Kommentare

royalicing

Royal Icing Rezept - für edle Kreationen

Mit Royal Icing erstrahlen Cookies in effektvollem Glanz. Royal Icing ist vielseitig einsetzbar und nichts anderes, als eine Eiweissspritzglasur angereichert mit Wasser, Puderzucker, Zitronensaft und frischgeschlagenem Eiweiss. Mit deiner Lieblingsfarbe verleihst du Royal Icing das Tüpfchen auf dem "i". Süsses Glück verrät dir das Rezept für ein vielseitig, einsetzbares Royal Icing zum Dekorieren von Cookies, Torten und weiterem Gebäck.

Ich liebe das Royal Icing. Es ist vielseitig einsetzbar und verleiht dem Gebäck von Süsses Glück edlen Glanz. Royal Icing lässt deine Cookies, Torten und Fondant-Dekorationen zum Glänzen bringen. Du kannst Gebäck verschönern, indem du Muster oder Buchstaben in einer oder mehreren Farben aufträgst. Mit seiner leichten und süssen Duftnote schmeckt es unwiderstehlich gut und sorgt für einen unverwechselbaren Wiedererkennungseffekt. Royal Icing lässt sich auf zwei verschiedene Arten herstellen. Du kannst es mit frischem Eiweiss, Puderzucker, Zitronensaft und Wasser zubereiten oder du verwendest statt des frischen-, einfach Eiweiss-Pulver. Eiweiss-Pulver erhältst du in Läden mit Backzubehör. Das Royal Icing mit Eiweisspulver kann ohne Bedenken auch von Schwangeren gegessen werden.

Royal Icing-Rezept

Royal Icing in Kürze hergestellt. Du brauchst:

  • 250 g gesiebter Puderzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Eiweiss
  • 1 Spritzer Lebensmittelfarbe

 

Royal Icing in Kürze hergestellt.

So wird’s gemacht:

  1. Nimm eine saubere und fettfreie Schüssel und gib den Puderzucker, zusammen mit dem Zitronensaft und einem Viertel des Eiweisses in eine Schüssel. Mixe es auf niedrigster Stufe während zwei Minuten. Füge etwas mehr Eiweiss dazu, wenn die Mischung zu trocken aussieht. Wichtig: Das Royal Icing sollte glatt sein. Falls es dennoch zu flüssig ist, gib etwas mehr Puderzucker hinzu. 
  2. Mixe nun die Mischung weitere 3-4 Minuten weiter. Das Royal Icing ist einsatzbereit, wenn am Schüsselrand eine zipfelige Masse entsteht. Die Textur sollte jetzt glatt sein und einen Satin-Schimmer haben.

Royal Icing einfärben und aufbewahren

Jetzt kannst du das Royal Icing mit flüssiger Lebensmittelfarbe einfärben. Dafür brauchst du nur ein bis drei tröpfchen Lebensmittelfarbe in die  Schüssel zu geben. Alles noch einmal mit dem Mixer verrühren, bis das Icing gleichmässig eingefärbt ist. Das Royal Icing bei nicht Gebrauch immer gut vor der Luft schützen und mit einer Frischhaltefolie abdecken. Wenn das Royal Icing zu lange an an der frischen Luft steht, trocknet es ein. Noch besser ist es, wenn du das Royal Icing in ein Tupperware gibst. So ist es eine Woche im Kühlschrank haltbar.

Die richtige Konsistenz für Schriften, flächendeckende Glasuren und Verzierungen

Willst du Cookies glasieren, Torten mit Muster verzieren oder doch lieber Umrisse aufspritzen? Für jede Methode braucht das Royal Icing die richtige Konsistenz. Von flüssig bis steifzipfelig, Süsses Glück verrät dir die Zubereitung der Royal Icing-Konsistenzen und Glasurtechniken.

 

Ausfüllglasur - Dünne Konsistenz 

Das Royal Icing hat bei dieser Variante eine flüssige Konsistenz. Verdünne das Royal Icing-Grundrezept mit einem Teelöffel Wasser. Halte den Löffel in das Royal Icing, hebe ihn wieder hoch und teste, ob es flüssig ist. Wenn innerhalb einer halben Minute das Royal Icing auf dem Cookie ineinander fliesst und keine Unebenheiten hinterlässt, dann ist es richtig zubereitet. Wichtig: Füge immer nur tröpfchenweise Wasser in das Royal Icing. 

Konturenglasur

 

Wenn du Konturen und Details auf Cookies spritzen willst, verwendest du eine zähflüssige Glasur. Mische unter das Royal Icing-Grundlagenrezept tröpfchenweise Wasser bis sie weich ist. Beim Aufspritzen sollte sie aber dennoch ihre Form behalten. 

 

Steife Glasur 

Willst du zwei Cookies zusammenkleben oder doch lieber eine Rose aus Royal Icing anfertigen? Dann sollte das Royal Icing kompakt und fest sein, genauso wie beim Grundlagenrezept. Die Glasur sollte die Konsistenz von Zahnpaste besitzen.

Verwandle Cookies in bunte Kunstwerke

Bevor du mit dem Dekorieren deiner Cookies oder Torten beginnen kannst, brauchst du einen Spritzsack und eine Tülle. Fülle das Royal Icing mit der richtigen Konsistenz in den Spritzsack. Jetzt kannst du loslegen und dekorieren. Mit Royal Icing, der richtigen Konsistenz, einem Spritzsack und Tülle lassen sich ausgefallene Cookies und Gebäckkreationen herstellen. Ein paar Beispiele: 

  • Konturen und Details definieren 
  • Kekse ausfüllen / mit einer Glasur überziehen
  • Wet-on-wet-Technik (Striche und Punkte in die Glasur machen)
  • Cookies mit Royal Icing bestempeln
  • Zuckerrosen anfertigen
  • Brush Embroidery - Pinselkunst mit Royal Icing

Cookies effektvoll verzieren - Kekskunst bei Süsses Glück

Süsses Glück öffnet sein Atelier und verrät sein Geheimnis, wie man wunderschöne und einzigartige Cookies mit Royal Icing dekoriert. Die trendigen Kekse passen zu vielen Anlässen, schmecken köstlich  und sind einfach zum Verlieben. Wer einmal die Royal Icing-Technik beherrscht, dekoriert Cookies nur noch auf diese Weise. Sichere dir jetzt einen Platz an einer unserer Cookieworkshops.

Ostercookie Workshop mit Royal Icing

CHF 150.00

  • verfügbar

Weihnachtscookieworkshop

CHF 150.00

  • verfügbar

0 Kommentare

Rezension

Back dir dein Einhorn - Einhorntorte backen

Bunter Glitzerspass zum Glücklichsein.  Vom Biskuit über die Füllung bis hin zur Dekoration aus Fondant - heute backen wir zusammen eine Einhorntorte. Magisch fantastisch und süss, wir zeigen dir wie du mit Pastellfarben und Glitzer kunterbunte Glücksmomente für Gross und Klein zauberst. 

 Alles was du brauchst ist Zeit, Freude am Backen und ein bisschen Glitzer und Lebensmittelfarbe. Einhörner kannst du in Form von Cupcakes, Macarons, Eglairs, Donuts, Cookies und weiterem Gebäck zubereiten. Die absolute Krönung auf jeder (Einhorn-) Party ist die ultimative Einhorntorte. Sie wird alle Blicke auf sich ziehen, pure Magie und Freude versprühen. Die Einhorntorte gehört neben dem Naked Cake bei uns zu einer der am häufigsten bestellten Torten. Wir zeigen dir heute, wie du beispielsweise mit einem Vanillebiskuit, einer Himbeere-Füllung, einer Buttercreme und etwas Fondant eine Einhorntorte zauberst. Die Rezepte dazu findest du etwas weiter unten. 

Einhorntorte zubereiten wie Süsses Glück

Heize zuerst den Backofen auf 160 Grad Umluft auf. Nach Möglichkeit nimmst du drei Backformen mit demselben Durchmesser und legst sie mit Backpapier aus. Die Ränder sprühst du mit Backspray ein. Jetzt Hände waschen, Schürze anziehen und ab an die Rührschüssel. Für den Biskuit schlägst du nun die Eier schaumig und gibst während dem Rühren sechs Esslöffel heisses Wasser und danach den Zucker und Vanillezucker dazu. Die Masse schlägst du cremig weiss. Das Mehl zusammen mit Speisestärke und Backpulver in die Masse sieben und unterheben. Nun verteilst du die Masse gleichmässig in je drei Formen mit einem Durchmesser von 15 cm. Die Böden bäckst du während 30 Minuten in der Backofenmitte. Danach lässt du die Böden auskühlen und wenn nötig begradigst du sie. Schneide Sie nun mit einem Brotmesser oder Sägemesser in drei gleichdicke Biskuitschichten. Als nächstes bereitest du die Buttercreme zu. 

Einhorntorte - und diese Zutaten brauchst du

Vanille-Buttercreme

500 g Puderzucker

250 g Butter

1 Päckchen Vanillezucker oder eine Vanilleschote

Füllung

250 g Himbeeren

2 EL Zucker

8 g Geliermittel

Du brauchst ausserdem

3 Springformen mit einem Durchmesser von 15 cm

Eine Drehbare Tortenplatte

2 Fondantglätter

Spritzbeutel

Verschiedene Sterntüllen

Backspray

Schere

Biskuittorte

6 Eier

200 Zucker 

1 Päckchen Vanillezucker

100 g Mehl

150 g Speisestärke

1 TL Backpulver

Dekoration

750 g weisser Fondant

essbares Goldpulver

Rosa Lebensmittelfarbe

 

 

 

 


Buttercreme und Füllung zubereiten

Für die Buttercreme schlägst du die Butter cremig und gibst nach und nach den Puderzucker zusammen mit der Vanilleschote oder dem Vanillezucker dazu. Damit in der Buttercreme keine Krümel sind, siebe den Puderzucker. Wenn die Masse cremig ist, ist die Buttercreme fertig. Für die Füllung darfst du nun die Himbeeren waschen, pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Zucker und Geliermittel verrühren und kurz ruhen lassen. 

 

Gib nun die Buttercreme in eine Spritzsack und trage sie in Form eines Kreises von der Tortenmitte bis zum Tortenrand auf. Mit einem Spachtel verstreichst du die Buttercreme ebenmässig. Nun gibst du die Beeren-Creme ebenfalls mit einem Spachtel auf die Buttercreme.

 

Diesen Schritt wiederholst du zweimal, sodass die drei Böden aufeinandergestapelt die Torte ergeben. Mit der restlichen Buttercreme (ohne Himbeerenfüllung) umhüllst du die Torte, bis sie ganz eingekleidet und kein Biskuit mehr zu sehen ist. Dafür verwendest du am besten einen grossen Spachtel. Achte darauf, dass du scharfe Kanten erhältst. Damit dieser Schritt gelingt, darfst du deine Torte auch einmal kühl stellen und später nochmals mit Buttercreme einstreichen und nochmals kühlen. Stelle die Torte jetzt für eine Stunde in den Kühlschrank. 

Einhorntorte mit Fondant eindecken und dekorieren

Für die Dekoration wallst du 500 g Fondant aus oder kaufst bereits ausgewallten Fondant. Wenn du in selbst auswallst: Er sollte 2-3 mm dick sein. Walle ihn dazu auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Kuchentröler oder Plastikauswallholz aus. Der Fondant sollte die Form und Grösse wie dein Kuchen haben. Zur Orientierung stellt du die Torte zum Vergleich neben dich. Den Fondant hebst du nun mit beiden Händen über die Torte und drückst sie mit einem oder noch besser zwei Fondantglättern vorsichtig an. Die Kanten am unteren Rand sauber und langsam mit einem Schnitzer oder Pizzamesser abschneiden. 

 

Mit dem restlichen Fondant ein ca 20 cm langes Horn drehen und Ohren und Augen formen. Die Ohren legst du in einen Esslöffel und lässt sie während ein paar Stunden fest werden. Das Goldpulver rührst du jetzt zu einer dickflüssigen Konsistenz an und malst Augen, Ohren und das Horn an. Zum Trocknen der Goldfarbe stellt du alle Dekorationen auf Styropor. 

 

Die Blüten auf der Torte kreierst du mit der oben angegebenen Buttercreme. Halbiere oder drittle die Buttercreme und gib in zwei Schälchen soviel rosa Farbe, wie es dir gefällt. Um ein möglichst schönes Farbergebnis zu erreichen, färbst du eine Buttercreme heller und die andere dunkler. Nun stattest du drei Spritzsäcke mit je einer Tülle aus. Fülle nun je eine Buttercreme in einen Spritzsack. Ob Kreisförmig oder als Tupf, dekoriere nun deine Fondant-Torte mit Buttercreme. Zu guter letzt setzt du die Ohren, das Horn und die Augen auf die Torte auf. Nach Belieben streust du Glitzer und Perlen auf die Torte. Fertig ist deine Einhorntorte. 

Willst du mehr Gebäck in Form eines Einhorns kreieren?

Wir empfehlen dir das Buch "Einhorntastisch Backen von Stephanie Juliette Rinner. Darin findest du viele Rezept und Dekorationsmöglichkeiten von der Einhorntorte über Regenbogenkekse bis hin zur Glitzerschokolade und mehr. Wir haben das Buch gelesen, einige Rezepte ausprobiert und uns hat besonders die Einfachheit der Rezepte und die Individualisierungsmöglichkeit der Dekorationen gefallen. So haben wir bereits Macarons, Cupcakes und Torten in Form von Einhörnern. Unser nächstes Projekt Donuts in Einhörnern verzaubern. 

Facts zum Buch

 

TITEL: EINHORNTASTISCH BACKEN

Untertitel: Einhorn-Motivtorte, Regenbogenkekse, Glitzerschokolade und mehr

Autor: Stephanie Juliette Rinner

EAN: 9783863558451

ISBN: 978-3-86355-845-1

Herausgeber: Ed. Michael Fischer

Veröffentlichung: 15.08.2017

 

 

Impressionen aus dem Buch

Weihnachtscupcakes

Schokoladen-Weihnachtscupcakes

Schöne Adventszeit meine Lieben. Heute wirds schokoladig süss. Schokoladen-Cupcakes sind immer ein guter Grund für mich, selbst in die Schüssel zu greifen und ein Stückchen Schoggi zu naschen. Wenn du in der Adventszeit liebe Arbeitsgspändli oder Freunde mit einem Dessert überraschen möchtest, dann passt dieses Rezept wunderbar. Weihnächtliche Dekorationsideen, ein leckeres Topping und verführerische Schokoladen-Cupcakes gibt es heute zum Nachbacken für dich.

Die Weihnachtszeit verzaubert mit süssen und pikanten Aromen aus der Küche, frischen Tannenzweigen und knirrschendem Schnee unter den Füssen. An machen Tagen gefallen mir schlicht und natürlich dekorierte Cupcakes besonders gut. Es muss ja nicht immer und überall mit Fondant dekoriert werden. Tür auf und raus in die schöne Natur. Direkt vor meiner Backstube befindet sich der Wald und die Tannäste erstrahlen immer an Weihnachten in besonders schönem und weissem Lichterglanz. Heute bin ich so frech und nehme mir die schönsten Zweige gleich mit in die warme Stube. Sie werden später als Dekoration für die Schokoladen-Cupcakes gebraucht. Sie erinnern an die mächtig, grosse Tanne im Garten meiner Eltern und symbolisieren all die schönen und vergangenen Weihnachtsfeste.

Schokoladen-Cupcakes

180 g Weissmehl
150 g Zucker 
80 g dunkle Schokolade in Würfeli geschnitten
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2  Eier
1 dl Milch
100 g Butter flüssig und abgekühlt

Topping und Deko

150 g weisse Schokolade in Stücken

  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • nach belieben einen Teelöffel Zimt
  • Tannenzweige und Perlen zum Dekorieren

 

 

 


Natürlicher Tannenduft liegt in der Luft...

Mische in einer Schüssel alle Zutaten bis und mit das Salz. Danach gibst du die Eier, Milch und Butter dazu und verrührst sie mit einem Mixer oder Spachtel untereinander. Verteile den Teig in die vorbereiteten Cupcake-Förmchen und gib sie in einem Cupcake-Blech in den Backofen. Die Cupcakes bäckst du während 20 Minuten im 180 Grad vorgheizten Ofen (Ober- Unterhitze oder Umluft). Bevor du Sie aus dem Backofen nimmst, mache eine Stäbchenprobe. Nach dem Backen lässt du die Cupcakes abkühlen und stellst sie auf ein Gitter zum Dekorieren.

 

Für das Topping schneidest du 150 g weisse Schokolade in Stückchen und gibst sie zum Schmelzen in einen Topf auf ein warmes Wasserbad. Die geschmolzene Schokolade kurz beiseitestellen und abkühlen lassen. Nun hebst du den Frischkäse unter die Schokoladenmischung und rührst das Topping glatt. Für ein weihnächtlicheres Topping etwas Zimt unterheben. Fülle die Masse in einen Spritzsack mit grosser Lochtülle und spritze das Topping mit gleichmässigem Druck auf die Cupcakes. Dekoriere die Cupcakes nun mit ein paar Perlen in Silber und verleihe ihnen das "i-" Tüpfchen mit einem mini Tannenzweig.

 

0 Kommentare

Rezension

Pfefferkuchen Wunderland

Pfefferkuchen Wunderland ist das Buch für Lebkuchen-Liebhaber. Es bringt dich in Weihnachtsstimmung, parfümiert deine Küche mit würzigen Aromen und taucht sie in eine verträumte Winterlandschaft. Mit Zimt, Ingwer, Kardamon, Pfeffer, Honig, Nelken und Muskatnuss bäckst du knusprige und weihnächtliche Lebkuchenlandschaften, Kekse, Cupcakes, Torten und Tartes. Die erfolgreiche Foodbloggerin und Autorin Mima Sinclair gibt dir ausserdem Tipps und Tricks rund ums Backen und Dekorieren von Weihnachtsgebäck. Pfefferkuchen Wunderland ist ein Buch zum Verlieben.

Buchinhalt und Aufbau

Immer wenn ich ein neues Backbuch in den Händen halte, markiere ich Rezepte mit einem Post-It, die ich nachbacken möchte. Bei diesem Buch ist fast jede zweite Seite markiert. Pfefferkuchen Wunderland ist eine Liebeserklärung an den Lebkuchen.  Inmitten meiner Adventskerzen blättere ich genüsslich durch das Buch und geniesse die weihnächtliche Atmosphäre, die es mir vermittelt. Hübsche Bilder, humorvolle Texte und gluschtige Rezepte verzaubern mich eins nach dem anderen.

 

Am Anfang des Buches begrüsst die Autorin die Leserschaft, in dem Sie von Ihren Erlebnissen zur Weihnachtszeit und dem Plätzchen backen erzählt. Es folgen hilfreiche Tipps und Informationen rund ums Backen. Mima Sinclair geht zudem auf Allergien und Intoleranz ein und zeigt auf, wie man die Rezepte entsprechend anpasst. Die Seiten "Dekorieren und Glasieren" erklären, wie man Royal Icing (Eiweissglasur)herstellt und damit Cookies und Lebkuchenhäusern verziert.

 

Pfefferkuchen-Landschaften aus einem Teig: Ein helles und dunkles Lebkuchenrezept bilden die Grundlage für viele Rezepte in diesem Buch. Damit lassen sich bunte Weihnachtsanhänger, Lebkuchenhäuser und Kränze backen. Seite für Seite folgen verspielte und niedliche Rezepte rund um den Lebkuchen. Vom einfachen Lebkuchenhaus, über das Landhaus bis hin zur Lebkuchenstrasse, das Buch liefert dir Rezepte, Vorlagen und Anleitungen für das knusprigste Haus der Welt. 


Rezepte

Unter den 30 Rezepten findest du neben dem Lebkuchengebäck auch Backanleitungen für weihnächtliche Cupcakes, Tartes, Torten und kleine Mitbringsel. Die Rezepte sind vielseitig im Geschmack, der Konsistenz und der Dekoration. Die Rezepte sind strukturiert, nachvollziehbar geschrieben und wenn du der Anleitung folgst,  einfach nachzumachen. Die Rezepte eignen sich für Anfänger, Hobbybäcker und Backprofis. Backe dein Traumhaus aus Lebkuchen alleine oder zusammen mit Kindern. Ob Rühren, Mixen oder Dekorieren bei Pfefferkuchen im Wunderland sind vom Lebkuchenmann- und Frau bis hin zum süssen Weihnachtssirup mit Wintergewürzen für alle ein leckeres Rezept dabei. So macht backen Spass.

Fazit über das Buch

Pfefferkuchen Wunderland ist ein Buch zum Liebhaben. Wer das Buch einmal öffnet, wird es nicht mehr hergeben wollen. Pfefferkuchen Wunderland überzeugt mit schönen Fotos, gelingsicheren Rezepten und kreativen Ideen für die Weihnachtszeit. Pfefferkuchen Wunderland gehört in das Bücherregal von Lebkuchenliebhabern, Weihnachtsfans und Backbegeisterten. Dieses Buch liefert Ideen und passende Rezepte für (Hobby-)Bäcker und Familien. Die Rezepte gelingen auf Anhieb, schmecken köstlich und sind mit einer Küchenwage, einem Handmixer und mit Freude am Backen machbar.

Produktinformation

• Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
• Erschienen im: Hölker Verlag, 1. Auflage, 2016
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3881171142
• ISBN-13: 978-3881171144
• Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 1,7 x 20,8 cm

Über die Autorin

Mima Sinclair ist eine gefragte Londoner Food-Stylistin und Autorin, die für mehrere Magazine und Bücher Rezepte gekocht, getestet und entwickelt hat.  Pfefferkuchen Wunderland ist ihr zweites Buch.  Mug Cakes (ein Kuchen aus der Mikrowelle) ist ein weiteres Buch von Mima Sinclair.

0 Kommentare

Kuchen

Battenbergkuchen - Rezept

Anschneiden, staunen und geniessen. Süsses Glück stellt vor: Der Battenbergkuchen. Mit seinem karierten und zweifarbigen Muster ist er beliebt bei Gross und Klein. Seine Geschichte verzaubert und das Rezept ist auch für Backanfänger geeignet. Eins vorweg, angeblich wurde dieser Kuchen zu Ehren von Queen Victorias Enkelin der Prinzessin Victoria of Hesse-Darmstadt und Prinz Louis of Battenberg zu Ihrer Hochzeit kreiert.

Wenn die Erzählung wahr ist, dann ist das Rezept für den Battenbergkuchen 1884 entstanden. Angeblich stehen die vier Quadrate für die Fürsten Battenbergs: Louis, Henry, Franz und Alexander. Rein geschmacklich besteht der Battenbergkuchen aus einem leichten Vanillebiskuit mit Aprikosenmarmelade. Der bunte Kuchen ist in vier Quadrate geteilt, die unter anderem pink eingefärbt werden. Die Biskuitschichten werden mit Aprikosenmarmelade eingestrichen und der Battenbergkuchen mit Marzipan oder Fondant ummantelt.

Battenbergkuchen herstellen

Für den Battenbergkuchen brauchst du folgende Zutaten:

  • 175 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 Vanilleschotte
  • rosa oder pinkige Lebensmittelfarbe
  • Backtrennspray oder Butter für die Form

Für die Füllung:

  • Aprikosenmarmelade

 

Für den Überzug

  • 500 g weisser Fondant oder Marzipan
  • 2-3 EL Puderzucker zum Auswallen

Den Battenbergkuchen kannst du in einer quadratischen, rechteckigen oder in einer extra für diesen Kuchen entwickelten Form backen. Süsses Glück bäckt den Kuchen immer in einer quadratischen Form und unterteilt diese in der Mitte mit einem Backpapier in zwei Hälften. Dadurch können die beiden Biskuitfarben auf einmal gebacken werden. Heize den Backofen auf 175 Grad Umluft vor und fette eine Backform mit 20 cm Durchmesser ein. Backpapier in die Backform geben und den restlichen Teil mit Butter oder einem Backtrennspray einfetten.

So stellst du den Rührteig für den Battenbergkuchen her:

Schlage die Butter schaumig, gib das Mark der Vanilleschotte und den Zucker zur Buttermischung und rühre sie cremig. Gib nach und nach die Eier hinzu. Das Mehl und das Backpulver siebst du zur Buttermasse hinzu. Jetzt gut verrühren.

 

Stelle den Teig in einer Schüssel auf eine Wage und gib die Hälfte des Teiges in eine andere Schüssel. Eine der beiden Hälften färbst du mit rosa Lebensmittelfarbe ein. Gib dafür ein paar Tropfen Lebensmittelfarben in den Biskuitteig, bis er die gewünschte Farbe erreicht. Danach füllst du die beiden Biskuitteige nacheinander in das eine und dann in das andere abgetrennte Fach der Backform.

Schiebe das Backblech in die Mitte des Backofens und backe den Biskuit während 25 bis 35 Minuten im vorgeheizten Backofen (Stäbchenprobe). Wenn der Kuchen gebacken ist, kurz abkühlen lassen, auf ein Abkühlgitter stürzen und das Backpapier entfernen.

Schneide jetzt den Biskuitteig (vanille- und rosafarbig) in quadratische Stücke. Erhitze die Aprikosenmarmelade in einer Pfanne und streiche sie durch ein Sieb. Pinsle die Aprikosenmarmelade auf die quadratischen Biskuitstückchen und Klebe den Kuchen in einem schachbrettartigen Muster zusammen. Wenn du keine Aprikosenmarmelade magst, kannst du stattdessen Vanille Buttercreme  verwenden. Streiche nun die Aussenseiten des Kuchens mit der Füllung ein.

 

Arbeitsfläche mit Puderzucker eindecken und Fondant oder Marzipan mit einem Nudelholz in den Massen 40x20 cm ausrollen. Wichtig ist, dass du genügend Fondant / Marzipan hast. Gib den Fondant / Marzipan auf ein Nudelholz und transportiere ihn auf diese Weise auf den Kuchen. Wichtig ist, dass der Überzug über die Kuchenfläche darüber hinaus schaut. Drücke nun die Masse leicht an den Kuchen, so dass er ebenmässig und enganliegend ist. Jetzt kannst du den überschüssigen Fondant / Marzipan mit einem Messer wegschneiden und die Kanten glätten. Et voilà dein Battenbergkuchen ist fertig!

 

0 Kommentare

royalicing

Royal Icing Rezept - für edle Kreationen

Mit Royal Icing erstrahlen Cookies in effektvollem Glanz. Royal Icing ist vielseitig einsetzbar und nichts anderes, als eine Eiweissspritzglasur angereichert mit Wasser, Puderzucker, Zitronensaft und frischgeschlagenem Eiweiss. Mit deiner Lieblingsfarbe verleihst du Royal Icing das Tüpfchen auf dem "i". Süsses Glück verrät dir das Rezept für ein vielseitig, einsetzbares Royal Icing zum Dekorieren von Cookies, Torten und weiterem Gebäck.

Ich liebe das Royal Icing. Es ist vielseitig einsetzbar und verleiht dem Gebäck von Süsses Glück edlen Glanz. Royal Icing lässt deine Cookies, Torten und Fondant-Dekorationen zum Glänzen bringen. Du kannst Gebäck verschönern, indem du Muster oder Buchstaben in einer oder mehreren Farben aufträgst. Mit seiner leichten und süssen Duftnote schmeckt es unwiderstehlich gut und sorgt für einen unverwechselbaren Wiedererkennungseffekt. Royal Icing lässt sich auf zwei verschiedene Arten herstellen. Du kannst es mit frischem Eiweiss, Puderzucker, Zitronensaft und Wasser zubereiten oder du verwendest statt des frischen-, einfach Eiweiss-Pulver. Eiweiss-Pulver erhältst du in Läden mit Backzubehör. Das Royal Icing mit Eiweisspulver kann ohne Bedenken auch von Schwangeren gegessen werden.

Royal Icing-Rezept

Royal Icing in Kürze hergestellt. Du brauchst:

  • 250 g gesiebter Puderzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Eiweiss
  • 1 Spritzer Lebensmittelfarbe

 

Royal Icing in Kürze hergestellt.

So wird’s gemacht:

  1. Nimm eine saubere und fettfreie Schüssel und gib den Puderzucker, zusammen mit dem Zitronensaft und einem Viertel des Eiweisses in eine Schüssel. Mixe es auf niedrigster Stufe während zwei Minuten. Füge etwas mehr Eiweiss dazu, wenn die Mischung zu trocken aussieht. Wichtig: Das Royal Icing sollte glatt sein. Falls es dennoch zu flüssig ist, gib etwas mehr Puderzucker hinzu. 
  2. Mixe nun die Mischung weitere 3-4 Minuten weiter. Das Royal Icing ist einsatzbereit, wenn am Schüsselrand eine zipfelige Masse entsteht. Die Textur sollte jetzt glatt sein und einen Satin-Schimmer haben.

Royal Icing einfärben und aufbewahren

Jetzt kannst du das Royal Icing mit flüssiger Lebensmittelfarbe einfärben. Dafür brauchst du nur ein bis drei tröpfchen Lebensmittelfarbe in die  Schüssel zu geben. Alles noch einmal mit dem Mixer verrühren, bis das Icing gleichmässig eingefärbt ist. Das Royal Icing bei nicht Gebrauch immer gut vor der Luft schützen und mit einer Frischhaltefolie abdecken. Wenn das Royal Icing zu lange an an der frischen Luft steht, trocknet es ein. Noch besser ist es, wenn du das Royal Icing in ein Tupperware gibst. So ist es eine Woche im Kühlschrank haltbar.

Die richtige Konsistenz für Schriften, flächendeckende Glasuren und Verzierungen

Willst du Cookies glasieren, Torten mit Muster verzieren oder doch lieber Umrisse aufspritzen? Für jede Methode braucht das Royal Icing die richtige Konsistenz. Von flüssig bis steifzipfelig, Süsses Glück verrät dir die Zubereitung der Royal Icing-Konsistenzen und Glasurtechniken.

 

Ausfüllglasur - Dünne Konsistenz 

Das Royal Icing hat bei dieser Variante eine flüssige Konsistenz. Verdünne das Royal Icing-Grundrezept mit einem Teelöffel Wasser. Halte den Löffel in das Royal Icing, hebe ihn wieder hoch und teste, ob es flüssig ist. Wenn innerhalb einer halben Minute das Royal Icing auf dem Cookie ineinander fliesst und keine Unebenheiten hinterlässt, dann ist es richtig zubereitet. Wichtig: Füge immer nur tröpfchenweise Wasser in das Royal Icing. 

Konturenglasur

 

Wenn du Konturen und Details auf Cookies spritzen willst, verwendest du eine zähflüssige Glasur. Mische unter das Royal Icing-Grundlagenrezept tröpfchenweise Wasser bis sie weich ist. Beim Aufspritzen sollte sie aber dennoch ihre Form behalten. 

 

Steife Glasur 

Willst du zwei Cookies zusammenkleben oder doch lieber eine Rose aus Royal Icing anfertigen? Dann sollte das Royal Icing kompakt und fest sein, genauso wie beim Grundlagenrezept. Die Glasur sollte die Konsistenz von Zahnpaste besitzen.

Verwandle Cookies in bunte Kunstwerke

Bevor du mit dem Dekorieren deiner Cookies oder Torten beginnen kannst, brauchst du einen Spritzsack und eine Tülle. Fülle das Royal Icing mit der richtigen Konsistenz in den Spritzsack. Jetzt kannst du loslegen und dekorieren. Mit Royal Icing, der richtigen Konsistenz, einem Spritzsack und Tülle lassen sich ausgefallene Cookies und Gebäckkreationen herstellen. Ein paar Beispiele: 

  • Konturen und Details definieren 
  • Kekse ausfüllen / mit einer Glasur überziehen
  • Wet-on-wet-Technik (Striche und Punkte in die Glasur machen)
  • Cookies mit Royal Icing bestempeln
  • Zuckerrosen anfertigen
  • Brush Embroidery - Pinselkunst mit Royal Icing

Cookies effektvoll verzieren - Kekskunst bei Süsses Glück

Süsses Glück öffnet sein Atelier und verrät sein Geheimnis, wie man wunderschöne und einzigartige Cookies mit Royal Icing dekoriert. Die trendigen Kekse passen zu vielen Anlässen, schmecken köstlich  und sind einfach zum Verlieben. Wer einmal die Royal Icing-Technik beherrscht, dekoriert Cookies nur noch auf diese Weise. Sichere dir jetzt einen Platz an einer unserer Cookieworkshops.

Ostercookie Workshop mit Royal Icing

CHF 150.00

  • verfügbar

Weihnachtscookieworkshop

CHF 150.00

  • verfügbar

0 Kommentare

Valentinstag

Herz(ige) Cupcakes zum Valentinstag

Blumen zum Valentinstag? Oder doch lieber Pralinen? Nimm dir eine Stunde Zeit und überrasche deine Liebste oder deinen Liebsten mit etwas selbst gemachten. Wie wär’s mit Himbeeren-Cupcakes mit einer Vanille-Buttercreme und rosa oder roten Zuckerblumen? Mit den frischen und fruchtigen Zutaten aus echter Vanille und Himbeeren verüsst du deinem Partner den herzig(st)en Tag im Jahr.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Diesen Spruch kennen wir alle und ich lernte ihn früh in meiner Kindheit kennen.  Als ich noch kleiner Knopf war, fragte ich einmal meinen Vater „Du Papi, was isch dir bim Mami wichtig gsi wotse hesch kenneglert?“ „Das sie cha choche“, sagte er. Die Frage, warum sie denn gut kochen können muss, beantwortete er ganz einfach mit: „weisch Anja, Liebi geit düre Mage.“

 

All you need is Love … (and a cupcake) <3

 

Oft erinnere ich mich an diese Worte und wahrscheinlich genau deshalb, versuche ich meinen Mann hin und wieder kulinarisch mit aussergewöhnlichen Geschmackskombinationen und neuem Gebäck zu überraschen. So auch am Valentinstag. Irgendwie gehört es sich für mich einfach, liebe Menschen mit etwas selbst gemachtem zu beschenken. Auf diese Weise kann ich Vieles ausdrücken: 1. Ich nehme mir Zeit für dich. 2. Ich will etwas Schönes schenken, dass 3. berührt und 4. das macht selbstgemachtes oft.

 

Inspiriert durch den Herzlitag oder den Tag der Verliebten (am 14. Februar 2017) präsentiere ich dir heute ein rosarotes Cupcake-Rezept. Die Cupcakes kannst du mit Herz oder Blumen dekorieren – jenachdem was dir besser gefällt. Zu den beerigen Cupcakes gibts übrigens ein Topping aus Vanille-Buttercreme. Die Cupcakes müssen nicht zwingend für deinen Partner, sondern können auch für eine liebe Freundin oder deine Mum sein. Der / die Beschenkte wird sich freuen und deine Cupcakes wertschätzen.

Rezept für Himbeeren-Cupcakes

Man nehme ...

  •  60 zimmerwarme Butter
  • 160 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,25 dl Milch
  • 150 g Himbeeren (tiefgekühlt)

So wird's gemacht:

Gib die Butter mit dem Zucker und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote in eine Schüssel und mixe es auf niedrigster Stufe. Füge das Ei hinzu und mixe  es solange, bis eine helle und schaumige Masse entsteht. Danach mischst du das Mehl und das Backpulver untereinander und gibst es abwechslungsweise mit der Milch in die Butter-Zucker-Vanille-Ei-Mischung.

 

Fülle nun den Teig in gleichmässigen Portionen in die Cupcake-Förmchen und backe sie während 20-25 Minuten im 180 Grad aufgeheitzen (Ober-Unterhitze / Umluft) Backofen.


Vanille-Buttercreme

  • 160 g weiche Butter
  • 375 g Puderzucker
  • 1 Vanillestängel
  • 1 Prise Salz
  • 3 ¾ EL Milch
     

Falls vorhanden:

  • Spritzsack
  • Spachtel

 

Buttercreme zubereiten

Die Buttercreme verleiht den Cupcakes einen edlen Touch, sei es optisch wie auch geschmacklich.

 

Gib die Butter in eine Schüssel und mixe sie bis sie weich ist und sich Spitzchen bilden.  Danach gibst du den Puderzucker hinzu und mixt die Masse. Füge nun langsam die Milch hinzu. Mixe solange weiter bis es eine luftige Buttercreme gibt. Zum Schluss mischst du das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote unter die Buttercreme.

 

Rüste nun einen Spritzsack mit einer Tülle aus. Fülle die Buttercreme mit einem Löffel in den Spritzsack. Halte den Spritzsack 1 cm vom Cupcake entfernt, drücke gleichmässig und trage die Buttercreme in einem Schritt mit einer 180 Grad-Bewegung auf das Gebäck.

 

Wenn du keine Spritzsäcke zu Hause hast, kannst du die Buttercreme auch mit einem Spachtel oder Messer auf die Cupcakes auftragen.


Zuckerblumen aus Fondant

Das Pünktchen auf dem Cupcake bilden die Zuckerblumen auf den Cupcakes.  Mit dem Fondant und einem Güetziausstecher kannst du in wenigen Minuten ein paar schöne Blumen aus Zuckermasse herstellen.

 

Für 12 Blumen aus Fondant brauchst du:

  • 50 g Fondant in rosa oder rot
  • Blumenausstecher und Silikonform
  • Nudelholz
  • etwas Puderzucker zum Ausrollen des Fondants
  • kleine Perlen
  • essbarer Leim oder Puderzucker und Wasser

Besäube deine Arbeitsfläche mit etwas Puderzucker. Rolle den Fondant mit dem Nudelholz ca 3 mm dick aus. Steche mit einem Güetziausstecher ein Blümchen aus. Der Ausstecher für die Blume auf dem Bild gibts hier. Danach legst du die Blume in die Silikonform und drückst sie gleichmässig auf allen Seiten etwas an. Die geprägte Blume legst du nun zum Trocknen in ein rundes Gefäss. Auf diese Weise erhält sie einen 3D-Effekt. Mit mini Perlen und essbarem Leim (oder ganz wenig Puderzucker mit Wasser vermischt) befestigst du sie in der Mitte der Blume. Setze nun die Blumen in die Buttercreme, verpacke Sie in einer transportfähigen Box oder richte Sie auf einem Teller an und beschenke deine/n Liebste/n.

 

 

Keine Zeit fürs Backen? Cupcakes zum Valentinstag bestellen

Das Geschenk der besonderen Art: Ein liebevoll dekoriertes Cupcakes mit den besten Zutaten. Sie sind 100% von Hand gemacht und gibts in den Geschmacksrichtungen Apfel-Zimt, Vanille, Schokolade oder Himbeere. Als Geschenk verpackt kannst du die Cupcakes in einer 1er-, 6er- oder 12er Cupcake-Box bestellen.

Cupcake mit Blumen und Buttercreme

CHF 5.50

  • verfügbar

Cupcake mit Blumen, Perlen und Buttercreme

CHF 5.50

  • verfügbar

0 Kommentare

Rezept Gugelhupf

Rezept für Mohn-Vanille-Gugelhupf

Süss, süsser, am süssesten: Die Mohn-Vanille-Gugelhupf sind zum Dahinschmelzen. Wer es so richtig süss mag wie ich, der wird die kleinen Gugelhupf lieben. Die extra Ladung Zucker und die Handvoll Mohnsamen verleihen dem Gebäck einen luftig-süssen Teig mit natürlichem Geschmack. Wer es eher nicht so süss bevorzugt, der kann die Zuckermenge verringern. Wenn sich bei dir wieder einmal spontan Besuch anmeldet, die Gugelhupf sind im Handumdrehen gemacht. 

Zutaten

FÜR DIE GUGELHUPF

  • 120 ml Milch
  • 2 EL Créme Fraiche
  • 2,4 dl Sonnenblumenöl
  • 3 Eier
  • 1 frisches Mark einer Vanilleschote
  • 190 g Mehl
  • 260 g Zucker
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Mohn

 

FÜR DIE GLASUR

  • 50 g Puderzucker
  • 1-2 EL Milch

Zubereitung

Vermenge Milch, Créme Fraiche, Öl, Eier und das ausgekratzte Vanillemark in einer Schüssel und rühre es kurz mit einem Schwingbesen. Danach stellst du den Teig auf die Seite. In einer anderen Schüssel mischst du Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Mohn zusammen und gibst sie in die flüssige Mischung. Kurz rühren und in kleine Gugelhupf-Förmchen verteilen. 

 

Den Ofen vorheizen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze. Mini Gugelhupf während 15 Minuten (Stäbchenprobe) backen. Grosse Gugelhupf hingegen lässt du rund 25 Minuten im Backofen.

 

Falls dir noch etwas Zeit bleibt, mit etwas Puderzucker und Milch eine glatte Glasur anrühren und auf den Gugelhupf verteilen.

 

 


0 Kommentare

Cakerezept

Rezept für Zwetschgen Cake

Als Kind verbrachte ich die letzten Sommertage meistens damit, frische Zwetschgen einzusammeln und sie dann meiner Mutter in die Küche zu bringen. Daraus zauberte sie dann jenste, leckere Kreationen wie Zwetschgen-Kuchen mit Vanille-Füllung, Zwetschgen-Mousse, Zwetschgen-Konfiture oder (das Highlight) ein himmlisch-duftender Zwetschgen-Cake.

 

Als ich vergangenes Wochenende meine Eltern besuchte, beschenkten sie mich mit einem prall gefüllten Sack frischer Zwetschgen und den dazugehörigen Kindheitserinnerungen. So radelte ich schnurstracks mit meinem Drahtesel nach Hause und machte mich in der Backstube ans Werk. Da ich Süsses in Form von gebackenem Teig mit frischen Früchten am liebsten mag, wurden die Zwetschgen für dieses Cake mit einer Handvoll Nüssen und Zimt weiterverarbeitet.

 

Wenn du feuchten Kuchen mit Früchten und Zimt magst, dann wird dir dieses Rezept schmecken.

Das brauchst du für den Zwetschgen-Cake

  • 150 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 TL Zimt, 1 Prise Salz 
  • 4 Eier, 100 g Haselnüsse gemahlen 
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Dr. Oetker Backpulver
  • 300 g Zwetschgen gewürfelt

 

-> Puderzucker und Zimt für die Dekoration

 


Vorbereitung

Kleide eine Cakeform mit einer Länge von 25 cm Durchmesser mit Backpapier aus und heize den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze oder Heissluft (160 Grad) vor. 

 

 

In der Zwischenzeit kannst du die Zwetschgen waschen, die Stiele entfernen und in kleine Stückchen schneiden.

 

 

 

Das Detail liegt im Teig

Jetzt kann's losgehen: Schlage Butter schaumig und mische Zucker, den Inhalt einer Vanilleschotte, Zimt und Salz hinzu. Alles gut verrühren. Die Eier einzeln hinzugeben und die Masse weiterrühren.

 

Die Haselnüsse in einer Pfanne (ohne Fett) rösten, bis sie Farbe annehmen. Danach auskühlen lassen. Zuletzt das Mehl, Backpulver und die Haselnüsse hinzugeben und den Teig verrühren. Die Zwetschgen sorgfältig unterheben. 

Backen und Dekorieren

Fülle nun den Teig in die vorbereitete Cake-Form. Streiche den Teig mit einem Spachtel glatt. Gib die Form auf die unterste Rille in den Backofen und backe den Cake während  60 Minuten im Backofen.

 

Teste mit einem Stäbchen, ob der Cake durch ist. Danach den Cake auskühlen lassen und mit Puderzucker und Zimt bestäuben und frisch geniessen. 


Heidelbeermuffins

Rezept für Heidelbeer-Muffins

Jeden Sommer bin ich auf's Neue ganz verzückt in Heidelbeeren. Für mich ist es ganz normal, dass ich auf den Markt gehe, wenn die Beerensaison beginnt. Dann werden immer wieder ein paar dieser süssen Früchte gekauft und daraus frische und lecker-duftende Heidelbeer-Muffins gebacken. Das Rezept dazu verrate ich dir hier.

Wenn ich Heidelbeer-Muffins backe, fühle ich mich wie durch einen Zauber in meine Kindheit zurückversetzt und sehe mich in der Küche meiner Oma. Ich erinnere mich noch gut daran, wie Sie aus frischen Beeren leckeres und süsses Gebäck zubereitet hat. Dieses Rezept bringt dir luftig-süsse Heidelbeer-Muffins und ein Hauch "Kindheitserinnerungen" in deine Küche. Das Rezept ist einfach zuzubereiten. Du brauchst lediglich eine 12er Muffinform, backfeste Papierförmchen, ein paar Zutaten und vor allem Freude am Backen.

 

Weg mit der Küchenwage, wir messen mit der Tasse

Für dieses Rezept brauchst du weder eine Küchenwage noch ein Rührgerät. Die Zutaten lassen sich einfach mit einer Tasse abmessen und locker von Hand verrühren.

 

Für diese 12 Heidelbeer-Muffins brauchst du

  • 2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 1 Ei
  • 3/4 Tasse Vollmilch
  • Das Mark einer Vanilleschotte
  • 180 g frische Heidelbeeren und eine Prise Salz

Miss vorgängig alle Zutaten ab und stelle Sie und zwei Rührschüsseln vor dich hin. Damit sparst du Zeit und kannst entspannt der Anleitung dieses Rezeptes folgen.

 

12 Heidelbeer-Muffins und Teig zum "Schnousä"

Zuerst wäschst du die Heidelbeeren und stellst sie in einer separaten Schüssel beiseite. In einer (weiteren) grossen Rührschüssel mischst du Mehl, Backpulver und Zucker untereinander. Füge ebenfalls eine Prise Salz hinzu. Dieser macht den Teig saftiger. Nun gibst du einen Esslöffel dieser Mischung über die beiseitegestellten Heidelbeeren und mischst es vorsichtig darunter.

 

Nun kannst du die Butter in einer Pfanne oder in der Mikrowelle flüssig erhitzen (nicht kochen). Danach lässt du sie etwas abkühlen. Sie darf nämlich nicht heiss sein, wenn du Sie anschliessend mit dem Ei vermengst.

 

In einer zweiten Schüssel schlägst du nun das Ei etwas an und gibst die Milch mit dem Vanille-Mark dazu. Wenn du alles gut verrührt hast, fügst du noch die flüssige Butter hinzu. Jetzt mischst du die Mehl-Zucker-Mischung mit der Butter-Vanille-Mischung in eine Rührschüssel zusammen. Jetzt solange den Teig rühren, bis er geschmeidig ist und keine Mehlklumpen mehr hat. Zum Schluss hebst du sorgfältig die Heidelbeeren unter - und fertig ist der Teig. Nun kannst du ihn in die Papierförmchen geben während 20 bis 25 Minuten bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) in denBackofen geben.

0 Kommentare

Buttercremerezept

Buttercreme selbst gemacht


Die Buttercreme wird als das "Sahnehäubchen" von amerikanischen Cupcakes bezeichnet. Es verleiht dem Cupcake eine edle Dekoration und gleichzeitig schmeckt es himmlisch süss. 

Arten von Buttercremes

Es gibt unzählig verschiedene Arten von Buttercremes. Von der Klassischen bis hin zur Italienischen Merinque Buttercreme stehen viele Varianten zur Auswahl. Unter den Hobbybäckern wird die klassische Buttercreme am meisten verwendet. 

 

Rezept für klassische Buttercreme

Buttercreme-Rezept für 12 Cupcakes

  • 250g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker von Dr. Oetker oder eine Vanilleschotte
  • 500g Puderzucker
  • Speisefarbe nach Wahl

 

So wird sie gemacht

Butter und Vanillezucker mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Immer ein bisschen Puderzucker hinzufügen und schrittweise weitermixen. Gewünschtes Geschmacksaroma hinzufügen (in unserem Fall den Vanillezucker). 

 

Einfärben von Buttercreme

Tröpfchenweise Speisefarbe untermischen, bis die gewünschte Färbung erreicht ist. Jetzt kannst du deine Buttercreme mit einem Spachtel in den vorbereiteten Spritsack fülllen. 

 

Buttercreme mit Spritzsack auftragen

Wenn du zu Hause eine Spritztülle und einen Spritzsack hast, kannst du die Buttercreme damit die Cupcakes dekorieren.


Hier kannst du dich übrigens für einen oder mehrere Workshops bei Süsses Glück anmelden und mehr Dekorationen für Cupcakes kennenlernen. 

0 Kommentare

Cupcake-Rezept

Rezept für Vanille-Cupcakes


Magst du es klassisch? Dann schmecken dir bestimmt diese luftig-leckeren Vanille-Cupcakes. Innerhalb kürzester Zeit kannst du sie schnell und einfach backen und dir oder deinen Gästen eine süsse Freude bereiten. Süsses Glück verwendet die Backzutaten wie Vanille-Zucker oder Backpulver von Dr. Oetker. Viel Spass beim Backen!

Zutaten für 12 Vanille-Cupcakes

110 g weiche Margarine oder Butter

110 g Zucker

1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanillezucker

2 Eier (Grösse M)

110 g Weizenmehl

1/2 TL Dr. Oetker Original Backin

12 Cupcake-Förmchen aus Papier

So wirds gemacht

Rühre die Margarine oder Butter mit einem Mixer geschmeidig und gib nach und nach Zucker und Vanille-Zucker hinzu, so dass eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin mischen und unterrühren. 

Backdauer

Den Teig füllst du gleichmässig in die Papierförmchen. Jetzt bäckst du die Cupcakes während ca 20 Minuten im 160 Grad (Heissluft) oder 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen. Danach lässt du sie ganz abkühlen, bevor du die Cupcakes dekorierst. 


0 Kommentare

Cupcakes und Torten im amerikanischen Stil

Süsses Glück | Stockentalstrasse 11 | 3632 Niederstocken

E-Mail: suessesglueck@gmx.ch

Mobile: 076 501 47 97

Bürozeiten (Besuche auf Anfrage)

Montag                              16:00 bis 18:00 h

Dienstag bis Freitag         09:00-18:00 h

Samstag                            10:00-17:30 h 



© Copyright: Content by Süsses Glück.