Naked Cake - Natürlich schöne Torten

Naked Cakes - Natürlich schöne Torten selbstgemacht

Naked Cakes verzaubern mit Ihrem natürlichen Charme - ganz ohne Fondant, Zuckerguss oder Schokoladenglasur. Sie erstrahlen in schlichter Eleganz und garantieren puren Tortengenuss. Wie du aus saftigen Tortenböden, verbunden mit einer sinnlichen Honig-Buttercremefüllung ein Naked Cake zauberst, erfährst du im heutigen Blogartikel. 

Sie sind mit saisonalen und frischen Früchten oder Blumen dekoriert. Naked Cakes verführen Süssigkeitenliebhaber in die süsse Tortenwelt. Einfach und gelingsicher für Einsteiger bis Profis sind Naked Cakes ihrer Zubereitung. Ob ein oder mehrstöckig, Naked Cakes lassen Ihre Hülle fallen und sollen gewollt unperfekt aussehen. Im Buch "Naked Cakes - natürlich schöne Torten" stellt die Autorin Lywdol Miller auf 261 Seiten Naked Cakes und Ihre Vielfalt vor. Süsses Glück hat für dich das Buch gelesen und mehrere Rezepte getestet. Einige davon, stellen wir dir heute vor. 

Einführung in die Welt von Naked Cakes

Alles was sich süss und klebrig anfühlt, schmeckt dir nicht besonders? Dann wirst du Naked Cakes lieben. Sie lassen sich ganz ohne Zuckerguss, Glasuren und Fondant zubereiten und schmecken himmlisch. Auch Backmuffel und Gastgeber, die wenig Zeit haben können sich Freuen. Naked Cakes sind einfach zu backen und es braucht nicht soviel Zeit. Naked Cakes sind mit fruchtigen, ausgefallenen oder klassischen Buttercremes und Sirup gefüllt und liegen seit ein paar Jahren im Trend. Naked Cakes sind mit viel Liebe und Eleganz oftmals mit Blumen oder kleinen, aber leckeren Süssigkeiten garniert. Dabei werden Bumen, Blätter, Früchte oder Schokoladestückchen als Dekoration verwendet. 

 

Aus unzähligen Aromen und Details, in diversen Grössen und verschiedenen Formen können Naked Cakes hergestellt werden. Gut zu wissen: Es gibt nicht das Naked Cake - wer die eher schlichten Torten in natürlicher Schönheit mag, kann sich in seiner Vielseitigkeit austoben. Naked Cakes stehen bei Hochzeiten oder Partys hoch im Kurs. Übrigens: Ein Naked Cake muss nicht perfekt sein. Es überzeugt mit seinem Charme aus einfacher Schönheit und Selbstgemachtem. 

Die richtigen Zutaten machen einen leckeren Biskuit zum Genuss

Die Basis eines und jedes Naked Cakes bildet der Tortenboden. Er kann als Leinwand für Ihr süsses Kunstwerk betrachtet werden. Auch bei der Aromaauswahl lassen sich von süss bis herzhaftige Geschmacksrichtungen kombinieren. Blutorange mit Honig, Kardamom mit Mango oder lieber Ahornsirup mit Birne? Das Buch enthält mehrere Seiten, dass mögliche Geschmacksvariationen aufzeigt. Tobe dich aus und finde dein Lieblingsaroma. Eines der Lieblingsrezepte von Süsses Glück ist das Naked Cake zubereitet mit frischer Orange und Yoghourt.

 

Klassische Vanille-Torten mit 0815-Füllung war gestern. Heute wird experimentiert und kombiniert. So findest du im Buch abwechslungsreiche oder gewagte Rezepte wie:

  • Schokoladentorte mit Créme Chantily und Früchten
  • Schokoladentorte mit gesalzenem Karamell-Popcorn
  • Litschitorte mit Mascarpone-Buttercreme.

Der Victoria-Biskuit ist die Tortenbasis schlechthin. Gute Alternativen sind Biskuits mit Früchtne. Sie verleihen dem Biskuit natürliche Süsse und machen ihn besonders saftig. Empfehlenswert sind Biskuits mit Yoghourt, Karotten, Litschi, Kardamom, Zitronen oder Gewürbirnen.

Rezept für Viktoria-Biskuit

Dieses Rezept ist extrem vielseitig. Nahezug jede Füllung passt zu diesem Tortenboden. Vielleicht gerade auch deshalb ist der Viktoria-Biskuit in vielen Ländern besonders beliebt.

 

ERGIBT 1 TORTENBODEN VON 20 CM DURCHMESSER

  • 180 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1/2 EL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 220 g feiner Zucker
  • 4 Eier, getrennt
  • 1 / 2 TL Vanillepaste oder Vanilleextrakt
  • 125 ml Milch

 

Heize den Backofen auf 170 Grad vor und fette eine Springform von 20 cm Durchmesser mit Butter oder einem Backtrennspray ein.

Siebe das Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel und mische es mit einem Schneebesen.

 

Butter und Zucker in einer weiteren Schüssel mit dem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen. Die Eigelbe nacheinander hinzufügen und gut einrühren, dabei die Schüsselwände immer wieder abkratzen. Die Vanillepaste unterrühren. Die Mehlmischung auf niedrigster Rührstufe einarbeiten und die Milch dazugeben.

 

Die Eiweisse in einer separaten Schüssel zu festem Eisschnee schlagen. Ein Drittel des Eisschnees unter den Teig rühren. Den Rest des Eisschnees vorsichtig unterheben, damit der Teig möglichst luftig wird und beim Backen schön aufgeht.

 

Backdauer: 20-30 MInuten. Mache eine Stäbchenprobe. Sobald nichts mehr haften bleibt, ist der Tortenboden fertig. Nimm die Springform nun aus dem Backofen und lasse den Tortenboden abkühlen.

 

 


Biskuit richtig schneiden und vorbereiten

Ist dein Biskuit fertig gebacken? Dann lässt du ihn am besten in deiner Backform auskühlen. Wir fetten jeweils unsere Backformen mit einem Backtrennspray ein und damit garantiert nichts an der Form kleben bleibt, statten wir sie mit Backpapier aus. Das noch so als kleiner Tipp. Wenn dein Biskuit nun ausgekühlt ist, nimmst du ihn jetzt aus der Form und stellst ihn auf eine Tortenplatte. Auf dieser kannst du deine Torte in mehrere Schichten schneiden. Beispielsweise mit einem Brotmesser oder einem Sägemesser.

 

Mit einem Lineal misst du nun die Höhe und markierst drei Stellen im Biskuit mit einem Zahnstocher, die du anschliessend in Schichten schneiden willst. Nun kannst du Schritt für Schritt die Torte in drei Teile (waagrecht) schneiden. Stelle nun die drei Biskuitböden auf ein Backpapier. Jetzt kannst du die Torte mit der Buttercreme (Rezept siehe weiter unten) füllen. Nimm dazu einen Spachtel und streiche auf den untersten Boden etwas Buttercreme. Danach gibst du einen Tortenboden direkt auf die Füllung. Nun streichst du auch diesen Biskuit mit Füllung ein und deckst sie mit der letzten Biskuitschicht zu. Deine Naked Cake Torte ist übrigens dann fertig, wenn die Füllung mit einer Biskuitschicht abgedeckt und die Torte mit Buttercreme ummantelt ist. 

Füllungen wie Buttercremes etc

Eine Buttercreme besteht aus geschlagener Butter und Puderzucker. Sie eignet sich perfekt zum Füllen oder Überziehen von Torten und Cupcakes. Von süss bis salzig lässt sich die Buttercreme individuell zubereiten. Das macht sie besonders. Im Buch aufgefallen sind uns gelungenen und aussergewöhnlichen Geschmacksrichtungen wie die Honig-Buttercreme, die Ahornsirup-Buttercreme, die Himbeere-Rosen-Buttercreme, die Schwarzkirsch-Vanille-Buttercreme und die Blaubeere-Buttercreme. Wir haben für dich die Honig-Buttercreme ausprobiert.

 

Das Rezept zum Nachmachen: 

 

 

Honig-Buttercreme einfach in der Zubereitung und schmeckt super lecker

Der Geschmack von Honig ist davon abhängig, aus welchen Blütenpollen er gewonnen wurde und wie alt er ist. Porbiere aus, welche Sorte dir schmeckt und verwende sie für diese Buttercreme. Honig-Buttercreme eignet sich als Füllung zu einem Vanille-Biskuit (zum Beispiel dem Viktoria-Biskuit) oder einem Mandel-Biskuit. 

Zutaten - Das brauchst du

  • 175 Butter zimmerwarm
  • 270 g Puderzucker gesiebt
  • 120 g Frischkäse zimmerwarm
  • 1 EL Milch
  • 1 das Mark einer Vanilleschote
  • 50 ml Honig

So wird's die Buttercreme zubereitet

Verrühre alle Zutaten mit einem elektrischen Handrührgerät während drei bis fünf Minuten. Vermische die Zutaten solange bis eine lockere und luftige Creme entsteht. Mit einem kleinen oder grossen Spachtel lässt sich nun deine Torte füllen oder umhüllen. Für das Füllen von Torten verwenden wir übrigens häufig einen Spritzsack. Damit lässt es sich einfacher und exakter arbeiten (finden wir). 


Fazit über das Buch "Naked Cakes - natürlich schöne Torten"

>>TRAUMHAFT und zum Verweilen SCHÖN. Lywdol Miller's-Buch ist ein Meisterwerk mit vielen Highlights und Genussmomenten  für Backliebhaber<<, Süsses Glück

Übrigens: Viele Tipps und Tricks zu Naked Cakes und eine Hülle an Dekorationsmöglichkeiten an Blumen und Früchten oder selbstgemachten Basteleien findest du in diesem Buch. Wer natürliche Torten und das Dekorieren mit frischen Aromen mag, wird dieses Buch lieben. Lywdol Miller's Buch über Naked Cakes begleitet uns täglich und wir lieben es. Gerne blättern wir als regelmässige Naked Cake-Bäcker in diesem Buch, einfach weil es sich darin verweilen lässt und es immer wieder etwas Neues zum Entdecken gibt. 

Naked Cakes in grosszügiger Vielfalt - Impressionen aus dem Buch

Produkteinformatinonen zum Buch Naked Cakes - Natürlich schöne Torten

Titel: Naked Cakes - Natürlich schöne Torten
Untertitel: Natürlich schöne Torten
Übersetzer: Susanne Kraus
Autor: Lyndel Miller
EAN: 9783771646615
ISBN: 978-3-7716-4661-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Fackelträger
Genre: Backen
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 1306g
Größe: H263mm x B219mm x T34mm
Veröffentlichung: 26.07.2016
Jahr: 2016
   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Cupcakes und Torten im amerikanischen Stil

Süsses Glück | Stockentalstrasse 11 | 3632 Niederstocken

E-Mail: suessesglueck@gmx.ch

Mobile: 076 501 47 97

Bürozeiten (Besuche auf Anfrage)

Montag                              16:00 bis 18:00 h

Dienstag bis Freitag         09:00-18:00 h

Samstag                            10:00-17:30 h 



© Copyright: Content by Süsses Glück.