Hermann reist - In Zusammenarbeit mit Dr. Oetker

Hermann reist - Das Rezept für den Freundschaftskuchen


Heute möchte ich dir Hermann vorstellen. Kennst du Hermann schon?  Hermann ist ein Freundschaftskuchen. Seit den 70er Jahren reist er gerne von Küche zu Küche und beschert viel Freude und süsse Momente. Süsses Glück nimmt dich mit Hermann auf seine Reise. Möchtest du auch das Hermann durch deine Küche wandert? Süsses Glück verrät dir das Rezept für den Grundteig und ein Hermann-Marmorcake. 

Ein grosses Dankeschön geht an Dr. Oetker Schweiz. Sie haben mich auf die Idee gebracht, Hermann in meiner Küche zu begrüssen. Zugegeben, ich kenne Hermann schon länger. Er begleitete mich zehn Tage lang in meiner Kindheit. Eines Tages haben wir Hermann geschenkt bekommen. Als Freundschaftskuchen wandert er von Küche zu Küche. Und so, machte er auch Halt in unserer Küche. Ich erinnere mich noch gut an den Tag. Hermann ist quasi der Kettenbrief der 70er und 80er Jahre. Als Kind fand ich es spannend einen Teig  über längere Zeit zu pflegen und erst nach zehn Tagen etwas daraus backen zu dürfen. Ja, da wurde meine Geduld auf die Probe gestellt. Und zur Warterei dazu roch der Teig an manchen Tagen undefinierbar speziell. So fiel es mir  schwer vorzustellen, dass der Teig irgendwann eine süsse oder salzige Leckerei wird. Ich kann dir aber schon soviel verraten, der Teig schmeckte süss und lecker. 

 

Genauso gut weiss ich auch noch, dass der Teig es mochte gerührt zu werden. Stell dir vor, an manchen Tagen hatte der Teig Hunger. Dann sagte mir meine Mum mit welchen Zutaten ich den eher komisch riechenden Hermann füttern durfte. Mit Zucker, Mehl und Milch, ja da war er zufrieden. Zum Schluss haben wir dann mit Hermann ein Cake gebacken. Es hatte sich gelohnt geduldig zu sein, ich mochte den Cake. Wie er schmeckte,  weiss ich leider nicht mehr.  

 

Hermann hat mich inzwischen 10 Tage lang begleitet. Heute bin ich erwachsen und so war es umso schöner, die Erinnerungen von früher noch einmal aufleben lassen zu dürfen.. So habe ich mich sehr gefreut wieder einen Cake zu backen. Mein Lieblingscake, der Marmorcake. Das Rezept dazu verrate ich dir von Dr. Oetker weiter unten. 

 

Gerade jetzt wo Besuche und Reisen nur eingeschränkt möglich sind, macht es besonders Freude Hermann weiterreisen zu lassen. Vielleicht in deine Küche und dann zu deinen Liebsten? Wenn du bei Hermann reist auch gerne mitmachen möchtest, dann darfst du gerne das Rezept und die Anleitung dazu  befolgen. Ich wünsche dir viel Spass mit Hermann. Ps: Damit Hermanns Reise weitergeht, teile den Teig nach zehn Tagen in vier Teile auf. Einer behältst du für dich und die anderen drei Teigteile verschenkst du. So reist Hermann weiter. Hermann reiste übrigens zu meiner Mum, meiner Schwiegermutter und Schwägerin. 

Das Rezept für den Hermannsteig

Wenn du Hermann auch in deiner Küche haben möchtest, dann zauberst du den Teigansatz. Diesen pflegst du während 10 Tagen und gibst in weiter an drei Freunde oder  deine Familie. Eine Teigportion bliebt bei dir.  Danach ist es dir überlassen ob du daraus ein Cake, Muffins, ein Brot oder anderes Gebäck aus Hermann backen möchtest. 

Zutaten für Hermannteig

100 g Mehl 

1 EL Zucker Dr. Oetker Vanillinzucker

1/2 Beutel Dr. Oetker Trockenhefe

2 dl Wasser, lauwarm

Teigansatz für Hermann

Für den Teigansatz siebst du Mehl in eine Schüssel und gibst den Zucker zusammen mit der Hefe und dem Wasser dazu. Mit einem Holz- oder Kunststofflöffel verrühren und in einer Plastikschüssel mit Deckel (Beispielsweise von Dr. Oetker) verschliessen und an einen warmen Ort stellen. 


Hermann braucht Liebe und die richtige Portion Zutaten und Pflege

Tag 1

Heute möchte Hermann an einem warmen Ort stehen. Er möchte sich ausruhen. 

Tag 6

Nach dem vielen Essen braucht Hermann Bewegung. Rühre ihn. 

Tag 2

Hermann ist langweilig. Rühre ihn. 

Tag 7 

Rühre Hermann nochmals und überlege dir, wem du ihn am 10. Tag schenken möchtest. 

Tag 3

Das hat Hermann gestern genossen. Rühre ihn heute nochmals und stelle ihn in den Kühlschrank. 

Tag 8 

Hermann liebt es von dir gerührt zu werden. 

Tag 4

Bitte rühre Hermann weiter. 

Tag 9 

Nochmals rühren bitte. 

Tag 5

Hermann hat Hunger. Bitte füttere ihn. Er mag 100 g glattes Mehl, 150 g Zucker und 200 ml Milch. Stelle ihn danach wieder in den Kühlschrank. 

Tag 10

Lange ist's her. Hermann hat wieder Hunger. Gib ihm ein letztes Mal zu Essen. Er mag 100 g glattes Mehl, 150 g Zucker und 200 g Mehl. 


Damit Hermanns Reise weitergeht, teilst du ihn am 10 Tag  in vier gleich grosse Portionen. Er mag viel Platz. Deine Portion darfst du nun backen. Weisst du schon was du daraus bäckstt?  Ein Rezept für einen Marmorcake und diverse Weitere gibt's bei Dr. Oetker.  Auch die Zutaten wie die Trockenhefe, Vanillinzucker und den Messbecher für Hermann findest du bei Dr. Oetker in den Haushalts- oder Backabteilungen bei diversen grösseren Detailhändlern oder Online im Dr. Oetker-Shop

Das verzeiht dir Hermann nicht - vermeide diese Fehler

Hermann ist zufrieden, wenn du dich an ein paar wichtige Einzelheiten hältst und du diese Fehler nicht machst. 

  1. Verwende eine Schüssel und Rührer aus Kunststoff oder Holz. Metall mag Hermann nicht. 
  2. Verschliesse die Teigschüssel immer mit einem Deckel. 
  3. Gib Hermann ab dem 3. Tag in den Kühlschrank. 
  4. Hermann braucht Pflege. Vergiss ihn nicht zu füttern und zu rühren. 

Hermann braucht viel Liebe. Drucke dir am besten unsere 10 Tagesanleitung aus, so dass du den Überblick behältst. Jetzt wünschen wir dir viel Freude mit Hermann. 

Rezept für Hermann-Marmorcake

Zutaten für ca 16 Portionen

Teig 

  • 350 g Mehl 
  • 2 TL Dr. Oetker Backpulver
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 2 dl Milch
  • 1 dl Speiseöl wie z.B. Sonnenblumenöl
  • 3 Eier 
  • 200 g Hermannsteig
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kakaopulver

Und so geht's

Vorbereiten 

Zuerst fettest du die Cakeform ein (ca 25 cm lang) und besteubst sie mit Mehl. Heize auch den Backofen vor. 

 

Teig 

Du mischst nun das Mehl zusammen mit dem Backpulver und siebst es in eine Schüssel. Die weiteren Zutaten gibst du der Reihe nach dazu und mixt sie mit dem Rührgerät glatt. 

 

1/3 der Masse mit Kakaopulver verrühren. Den Hellen und dunklen Teig gibst du abwechselnd in die Cakeform. Eine Gabel ziehst du spiralförmig durch den Teig. So entsteht ein Marmormuster. 

 

Backen 

Nach dem Backen nimmst du den Cake aus der Form und lässt ihn auf einem Kuchengitter abkühlen. 

 

Dekorieren 

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben oder mit Dr. Oetker Glasur aufhübschen. (Hierfür die Glasur samt Verpackung im Wasserbad gemäss Anleitung schmelzen). 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Cupcakes und Torten im amerikanischen Stil

Süsses Glück | Stockentalstrasse 11 | 3632 Niederstocken

E-Mail: info@suessesglueck.ch

Mobile: 076 501 47 97

Bürozeiten (Besuche auf Anfrage)

Montag 16:00 - 18:00 Uhr 

Dienstag - Freitag 09:30-18:00 Uhr

Samstag 10:00 - 14:00 Uhr 

© Copyright: Content by Süsses Glück.